30.05.2012 11:20
Bewerten
 (0)

ESTAVIS: Immobilienkonzern begibt Wandelanleihe über bis zu 17,2 Mio. Euro

Berlin (www.aktiencheck.de) - Die ESTAVIS AG will eine Wandelanleihe begeben.

Wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die bis zu 7.159.676 Wandelschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von bis zu 17,2 Mio. Euro zu begeben.

Die Wandelanleihe wird zu 100 Prozent des Nennwertes begeben und zurückgezahlt, d.h. 2,40 Euro je Schuldverschreibung. Der Zinscoupon beträgt 7,75 Prozent p. a. Der jährliche Zinstermin wurde auf den 25. Juni und die Endfälligkeit der Anleihe auf den 25. Juni 2017 festgelegt. Die Aktionäre sind im Rahmen des gesetzlichen Bezugsrechts berechtigt, entsprechend dem Bezugsverhältnis von 2:1, für jeweils zwei alte Aktien eine Teilschuldverschreibung im Nennbetrag von 2,40 Euro zu beziehen. Die Bezugsfrist ist geplant für den 04. Juni bis zum 18. Juni 2012 wobei ein Bezugsrechtshandel nicht vorgesehen ist.

Jede Teilschuldverschreibung berechtigt zur Wandlung in eine Aktie zum Wandlungspreis von 2,40 Euro im Zeitraum 06. August 2012 bis 10 Geschäftstage vor Rückzahlung der Teilschuldverschreibung.

Mit den Einnahmen aus der Emission plant der Vorstand neben einer Optimierung der bestehenden Finanzierungsstruktur im Wesentlichen die neue Unternehmensstrategie umzusetzen und ein ertragsstarkes Bestandsportfolio aufzubauen.

Die Aktie von ESTAVIS gewinnt derzeit 1,55 Prozent auf 1,90 Euro. (30.05.2012/ac/n/nw)

Nachrichten zu Accentro Real Estate AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Accentro Real Estate AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.08.2016Accentro Real Estate KaufenSMC Research
23.05.2016Accentro Real Estate KaufenSMC Research
12.04.2016Accentro Real Estate HaltenSMC Research
30.11.2015Accentro Real Estate KaufenSMC Research
02.09.2015Accentro Real Estate KaufenSMC Research
22.08.2016Accentro Real Estate KaufenSMC Research
23.05.2016Accentro Real Estate KaufenSMC Research
30.11.2015Accentro Real Estate KaufenSMC Research
02.09.2015Accentro Real Estate KaufenSMC Research
10.12.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
12.04.2016Accentro Real Estate HaltenSMC Research
08.12.2009ESTAVIS Stopp bei 1,70 Euro platzierenPerformaxx-Anlegerbrief
27.05.2008ESTAVIS neues KurszielWestLB AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Accentro Real Estate AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkten -- Wall Street schließt rot -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?