27.02.2013 10:22
Bewerten
 (0)

EYEMAXX Real Estate AG plant Emission der ersten Mittelstandsanleihe in Deutschland mit Inflationsschutz

Emissionsvolumen 15 Mio. Euro

Die EYEMAXX Real Estate AG plant noch im 1. Halbjahr 2013 die Begebung einer weiteren Mittelstandsanleihe. Das Volumen soll sich auf bis zu 15 Mio. Euro belaufen. Mit dem erwarteten Mittelzufluss sollen weitere attraktive Gewerbeimmobilienprojekte realisiert werden, ein kleiner Teil ist zudem zur Stärkung des Working Capitals vorgesehen. Der Wertpapierprospekt für das geplante öffentliche Angebot in Deutschland wurde zur Billigung bereits bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht. Neben einem attraktiven Zinskupon wird die Anleihe - als erster Mittelstandsbond in Deutschland überhaupt - mit einem Inflationsschutz ausgestattet sein, der bei garantierter Rückzahlung mindestens zum Nominalwert bei einem Anstieg der Verbraucherpreise zum Tragen kommt. Die Anleihe soll im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden.

Mit der EYEMAXX III Anleihe soll Anlegern unter dem Motto "Betongold mit Inflationsschutz" ein attraktives Angebot gemacht werden, dass die Sicherheit eines erfolgreichen und profitablen Geschäftsmodells mit attraktiver Rendite und einem Schutzmechanismus gegen Geldentwertung kombiniert. EYEMAXX hat bereits zwei Anleihen mit einem Gesamtvolumen von rund 25 Mio. Euro emittiert, die an der Börse beide deutlich über 100 Prozent notieren. EYEMAXX hat im abgelaufenen Geschäftsjahr den Jahresüberschuss verdoppelt und setzt aktuell diverse aussichtsreiche Fachmarktzentrums-Projekte in Zentraleuropa um.

Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte EYEMAXX Real Estate AG gehört zu den führenden Entwicklern und Betreibern von Gewerbeimmobilien. EYEMAXX projektiert, entwickelt, vertreibt und verwertet Fachmarktzentren, Logistikimmobilien und nach Kundenwunsch errichtete Objekte (Taylormade Solutions). Das Kerngeschäft ist der Bereich Fachmarktzentren. EYEMAXX arbeitet mit den großen internationalen Marken des Filialeinzelhandels zusammen. Der Fokus liegt auf etablierten Märkten wie Österreich und Deutschland sowie den aussichtsreichen Wachstumsmärkten Polen, Tschechien, der Slowakei und Serbien. Ein weiterer Bereich des Geschäftsmodells umfasst Bestandsimmobilien. EYEMAXX nutzt Marktopportunitäten beim Einkauf und hält ausgewählte Gewerbeimmobilien im eigenen Portfolio, wodurch laufende Mieterträge erzielt werden. So verbindet die EYEMAXX Real Estate AG attraktive Entwicklerrenditen mit einem zusätzlichen Cashflow aus Bestandsimmobilien.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow stabil erwartet -- Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen - Irland widerspricht -- VW-Chef: Lieferstreit hat Folgen -- Evonik im Fokus

So witzig nimmt Microsoft Apples MacBook Air aufs Korn. Wen nehmen aktivistische Investoren nach STADA ins Visier?. Wirecard-Aktie legt nach Analystenlob kräftig zu. Sprit-Skandal bei Mitsubishi weitet sich aus. Facebook will Nutzer Sicherheitscheck auslösen lassen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?