04.12.2012 10:12
Bewerten
 (1)

EZB/Asmussen: Portugal muss für OMT noch mehr Anleihen platzieren

   Von Patricia Kowsmann

   Portugal muss nach Ansicht eines EZB-Direktoriumsmitglieds noch mehr Staatsanleihen mit einer Laufzeit von mehr als drei Jahren am Markt platzieren, um sich für das OMT-Kaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) zu qualifizieren. In einem Interview mit der portugiesischen Zeitung Jornal de Negocios sagte Jörg Asmussen weiter, mit der Emission einer dreijährigen Anleihe im Oktober im Zuge eines Swap-Geschäfts habe das Land bereits einen großen Fortschritt erzielt. Doch sei eine Emission nicht ausreichend.

   Für die von der EZB angekündigten Outright Monetary Transactions (OMT), dem unbegrenzten Kauf von Staatsanleihen am Sekundärmarkt, kommen Krisenländer, die bereits Finanzhilfen erhalten und sich in einem Reformprogramm befinden, nur in Frage, wenn sie wieder Zugang zum Kapitalmarkt erlangen. Ob Portugal sich wieder an den internationalen Anleihemärkten finanzieren könne, werde vom EZB-Rat entschieden, sagte Asmussen. Nach seiner Einschätzung sei eine Emission mit längerer Laufzeit dafür nicht genug.

   Asmussen lobte gleichzeitig die Fortschritte Portugals bei den Reformen. Wenn das Reformprogramm komplett umgesetzt werde, werde die Verschuldung tragfähig bleiben. Die Verschuldung des Landes soll 2014 mit 122 Prozent des Bruttoinlandsprodukts den höchsten Stand erreichen. Portugal hat 2011 ein Hilfsprogramm im Volumen von 78 Milliarden Euro erhalten.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   December 04, 2012 03:41 ET (08:41 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 41 AM EST 12-04-12

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?