24.06.2013 08:05
Bewerten
 (3)

Euroboden - Münchener Bauträger schafft hochwertigen Wohnraum

Die Euroboden GmbH mit Sitz in Grünwald bei München gehört zu den führenden Bauträgern im Bereich hochwertiger Wohnimmobilien. Zur Realisierung von anspruchsvollen Wohnobjekten plant die Gesellschaft die Emission einer Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet die Gesellschaft einen Kupon von 7,375%. Creditreform Rating stuft die Euroboden GmbH mit BB ein. Bereits im Juli soll die Anleihe im mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf starten.

Unternehmen
Die Euroboden GmbH versteht sich als erste Architekturmarke der Bauträgerbranche. Die Emittentin mit ihren Tochtergesellschaften (Euroboden Projektentwicklungs-Gruppe) gehört nach eigener Ansicht zu den führenden Bauträgern im Bereich anspruchsvoller Wohnimmobilien im deutschsprachigen Raum. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt sie durch Auswahl geeigneter Immobilien diese als klare Markenprodukte im Markt zu positionieren.

Die Aktivitäten der Euroboden Projektentwicklungs-Gruppe umfassen die gesamte Wertschöpfungskette: Standortevaluation, Projektierung, Realisierung und Vermarktung. Der Fokus der Emittentin liegt auf wohnwirtschaftlichen Projekten im Neubau und Bestand.

Die Euroboden Projektentwicklungs-Gruppe entwickelt die Projekte ausschließlich in Zusammenarbeit mit national wie international renommierten Architekten. Die Projekte von Euroboden wurden bereits vielfach ausgezeichnet.

Die Euroboden Projektentwicklungs-Gruppe konzentriert sich auf den Standort München und hat 2011 ihren Wirkungsradius auf Berlin erweitert. Durch die Realisierung neuer Immobilien und die Revitalisierung von Bestandsobjekten entwickelt die Gesellschaft hochwertige Wohnobjekte.

Die Euroboden Projektentwicklungs-Gruppe setzt bei der Unternehmensstrategie auf Differenzierung und beabsichtigt sich vom Wettbewerb durch Schaffung einer mit hoher Qualität verbundenen Marke abzugrenzen. Dies ermöglicht der Gesellschaft, im Marktvergleich höhere Margen beim Verkauf der Wohneinheiten zu erzielen.

Mittelverwendung
Die Mittel aus der Anleiheemission sollen vorwiegend (zu 70 bis 80%) für die im Rahmen der Errichtung oder Revitalisierung notwendigen Planungs- und Bauleistungen verwendet werden. Ca. 20 bis 30% des Nettoemissionserlöses sollen für den Ankauf von Grundstücken und Immobilien verwendet werden. Ein kleiner Teil des Kapitals (ca. 1% des Emissionserlöses) soll für die Prüfung möglicher Immobilienobjekte genutzt werden.

Die Umsetzung solcher neuen Immobilienprojekte soll dabei in getrennten Projektgesellschaften erfolgen, an denen die Emittentin sämtliche Gesellschaftsanteile hält. Ferner kann sich die Emittentin an größeren Projektgesellschaften beteiligen. Die Erlöse der Anleihe sollen dabei wirtschaftliches Eigenkapital darstellen und vorzugsweise als Einlage oder Gesellschafterdarlehen den jeweiligen Projektgesellschaften zufließen. Bei den jeweiligen Projektgesellschaften kann dabei zusätzlich Fremdkapital aufgenommen werden.

Bis zur Investition in neue Projekte beabsichtigt die Emittentin, den Emissionserlös zwischenzeitlich dafür zu verwenden, Fremdfinanzierungen bei bestehenden Projekten der Euroboden Projektentwicklungs-Gruppe zurückzuführen.

Fazit:
Die Euroboden GmbH konzentriert sich auf die Realisierung hochwertiger Wohnobjekte in München und Berlin. Damit ist die Gesellschaft in stabilen Märkten mit einer starken Nachfrage tätig. Dies ermöglicht attraktive Margen.

Robert Cleve, www.fixed-income.org

Eine ausführliche Analyse folgt in der kommenden Ausgabe des BOND MAGAZINE.

Tab. 1: Eckdaten der Euroboden-Anleihe

Emittent

Euroboden GmbH

Zeichnungsfrist

01.07.-12.07.2013 (über die Webseite der Emittentin ab 26.06.)

Kupon

7,375%

Laufzeit

16.07.2013-16.07.2018

Rating

BB (durch Creditreform Rating)

ISIN

DE000A1RE8B0

Segment

mittelstandsmarkt, Börse Düsseldorf

Internet

www.euroboden.de

----------------------------------------
Literaturhinweis: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX verliert -- Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen -- Neue Gerüchte um eBay -- Ermittlungen gegen GM-Rechtsabteilung

Russischer Hilfskonvoi überquert ukrainische Grenze. Bundesregierung billigt wohl Verkauf von RWE-Tochter an Russen. Schmolz + Bickenbach nicht an ThyssenKrupp-Tochter VDM interessiert. Bund: Konjunkturdelle nur zeitweise. Deutsche Steuereinnahmen steigen im Sommer weiter an. Baumarkt-Kette Home Depot tauscht Chef aus.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige