25.01.2013 08:24
Bewerten
 (0)

Frank Richter ist neuer Director für institutionellen Vertrieb bei Standard Life Investments

Standard Life Investments, mit einem verwalteten Vermögen von über 200 Mrd. Euro (Stand 09/12) eines der großen Investmenthäuser in Europa, hat Frank Richter zum Investment Director für institutionellen Vertrieb in Deutschland und Österreich ernannt.

Richter verstärkt seit dem 14. Januar mit einem Büro in Frankfurt das wachsende Team für das Europageschäft, das darauf fokussiert ist, bedarfsgerechte Lösungen für institutionelle Investoren anzubieten. Frank Richter kommt von AXA Investment Managers, wo er ebenfalls das institutionelle Geschäft für Deutschland und Österreich leitete.

Asa Norrie, Co-Head of European Business bei Standard Life Investments, sagt: "Wir freuen uns sehr, Frank Richter für unser Team gewonnen zu haben. Er bringt genau die richtige Erfahrung mit, die an diesem Punkt unserer Geschäftsentwicklung in Europa entscheidend ist: Der Wachstumsplan für Deutschland zielt auf institutionelle Anleger und ihre Consultants;  Frank Richter ist der richtige Mann, um Standard Life Investments auf diesem Weg voranzubringen, und unsere starke Produktpalette im Rentenbereich und innovative Absolute Return Strategien liefern die richtigen Lösungen für den deutschen Markt. Standard Life Investments wird den in den letzten sechs Jahren aufgebauten Kundenstamm weiter ausbauen und plant, weitere Mitarbeiter in Frankfurt einzustellen."

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkte-Marke -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?