04.12.2012 11:08
Bewerten
 (0)

METRO will 500 Millionen Euro am Anleihemarkt aufnehmen

Frisches Kapital
Der Handelskonzern METRO will den Anleihemarkt anzapfen und sich so 500 Millionen Euro sichern.
Die Anleihe, die im Mai 2018 zur Rückzahlung fällig werden soll, wird gegenwärtig bei rund 150 Basispunkten über Midswaps gesehen.

   Bei dem stark auf Europa ausgerichteten Konzern läuft es seit einiger Zeit nicht eben rund. Massive Preissenkungen drücken auf die Gewinne, die europäische Schuldenkrise lastet vor allem in Südeuropa auf dem Konsum. Anfang Oktober musste die Metro AG daher die Gewinnprognose für das laufende Jahr senken.

   Zudem dauert der Streit mit Media-Saturn-Minderheitsaktionär Erich Kellerhals an und lähmt das Geschäft der Elektronikketten. Der Aktienwert ist im Keller, METRO stieg aus dem Dax in den MDAX ab. Zu guter Letzt hatte auch noch der größte Einzelaktionär Haniel angekündigt, in den nächsten eineinhalb Jahren seinen Anteil auf 30,01 Prozent zu senken, um seine Verschuldung zu drücken.

   Zuletzt hatten die beiden Ratingagenturen S&P und Moody's die Bonität der Düsseldorfer schlechter bewertet und dies mit der jüngsten Gewinnwarnung begründet. Weder S&P noch Moody's erwarten, dass sich die Situation bei Metro mittelfristig verbessert. Momentan wird die Kreditwürdigkeit der Metro von Moody's mit "Baa3" und von Standard & Poor's mit "BBB-" bewertet.

   --Ben Edwards hat zu dem Bericht beigetragen.   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com   DJG/DJN/brb/mgo   Dow Jones Newswires   December 04, 2012 05:05 ET (10:05 GMT)  Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 05 AM EST 12-04-12

Nachrichten zu METRO AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2016METRO OutperformBNP PARIBAS
12.02.2016METRO kaufenDZ-Bank AG
12.02.2016METRO HoldDeutsche Bank AG
12.02.2016METRO HoldWarburg Research
11.02.2016METRO OutperformBernstein Research
12.02.2016METRO OutperformBNP PARIBAS
12.02.2016METRO kaufenDZ-Bank AG
11.02.2016METRO OutperformBernstein Research
11.02.2016METRO kaufenIndependent Research GmbH
11.02.2016METRO buyCommerzbank AG
12.02.2016METRO HoldDeutsche Bank AG
12.02.2016METRO HoldWarburg Research
11.02.2016METRO HoldWarburg Research
04.02.2016METRO HoldWarburg Research
27.01.2016METRO HoldDeutsche Bank AG
11.02.2016METRO SellSociété Générale Group S.A. (SG)
11.02.2016METRO UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
28.01.2016METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2016METRO SellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.12.2015METRO SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?