17.05.2013 08:14
Bewerten
 (0)

Golden Gate-Anleihe erneut mit Investment Grade BBB Rating

Die Unternehmensanleihe der Golden Gate AG ist von der Creditreform Rating AG im Rahmen eines Folgeratings erneut mit BBB bewertet worden (ISIN DE000KQXX5, WKN A1KQXX). 'Wir freuen uns, dass unsere 6,5%-Anleihe, die mit einem Höchstmaß an Sicherheiten für die Zins- und Rückzahlung der Anleihe ausgestattet ist, erneut eine Beurteilung im Bereich Investment Grade erhalten hat', zeigt sich Uwe Rampold, Vorstand der Golden Gate AG, zufrieden. 'Unser Fokus liegt weiterhin darauf, unseren Investoren neben einer attraktiven Rendite die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten und für die Restlaufzeit der Anleihe bis Oktober 2014 verlässliche und stabile Rahmenparameter zu liefern.' Bereits zum Start der Anleihe im April 2011 hatte Creditreform die erste Mittelstandsanleihe im Entry Standard der Deutsche Börse AG mit BBB bewertet und bestätigte ihre Einschätzung in den beiden darauf folgenden Jahren. In einem zusätzlich durchgeführten Unternehmensrating erhielt die Golden Gate AG erneut ein BB.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Nikkei mit höchstem Wochenverlust seit 2008 -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ.
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?