19.07.2013 12:45
Bewerten
 (0)

Grand City Properties - Anleihe wurde voll platziert - Notierungsaufnahme im Entry Standard für Anleihen ist am 24.07.

Grand City Properties S.A., Spezialist für Wohnimmobilien mit hohem Wertsteigerungspotential in urbanen Wachstumsregionen, beendet heute planmäßig um 14 Uhr die Aufstockung der Unternehmensanleihe (WKN A1HNBM) im Volumen von 100 Mio. Euro. Die Emission ist bereits überzeichnet. Zusammen mit der erfolgreichen ersten Tranche im Juni 2013 hat das Unternehmen insgesamt 200 Mio. Euro am Kapitalmarkt platziert. Das besicherte Wertpapier ist mit einem Kupon von 6,25 % pro Jahr bei einer Laufzeit von 7 Jahren und einer halbjährlichen Zinszahlung ausgestattet. Der Handelsbeginn an der Börse Frankfurt (Entry Standard) ist für den 24. Juli 2013 vorgesehen.

Christian Windfuhr, Beiratsmitglied von Grand City Properties S.A.: "Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und werden nun unsere gut gefüllte Projekt-Pipeline realisieren." Mit dem Emissionserlös wird Grand City Properties im Wesentlichen das Immobilienportfolio ausbauen. Einschließlich kürzlich erfolgter Neuabschlüsse umfasst das Portfolio derzeit rund 16.000 Einheiten - zum Jahresende 2012 waren es 11.657 - mit einer vermietbaren Fläche von mehr als 1,1 Mio. m², vorwiegend in Berlin sowie in Nordrhein-Westfalen. Neben diesen Kernmärkten stehen aktuell vor allem Wohnimmobilien in den Städten Nürnberg, Dresden, Mannheim und Bremen im Fokus der Gesellschaft. Insgesamt sieht das Management sehr gute Kaufgelegenheiten für Wohnimmobilien mit hohem Wertsteigerungspotential.

Die Emission wurde durch die quirin bank AG als Lead Manager und Bookrunner begleitet.

Eine ausführliche Analyse zur Unternehmensanleihe der Grand City Properties S.A. ist in der Rubrik "Anleihen-Check" (www.fixed-income.org > "Anleihen-Check") zu finden.

Tab. 1: Eckdaten der Grand City Properties-Anleihe

Emittent

Grand City Properties S.A.

Garant

Grand City Property Ltd.

Zeichnungsfrist

10.07.-19.07.2013

Kupon

6,250%

Zinszahlung

halbjährlich

Laufzeit

03.07.2020 (7 Jahre)

WKN

A1HNBM

ISIN

XS0951839991

Emissionsvolumen

bis zu 100 Mio. Euro

Corporate- und Bond-Rating

jeweils BB- durch S&P

Segment

Entry Standard für Anleihen

Internet

www.grandcityproperties.com

----------------------------------------
Literaturhinweis: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt deutlich stärker -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa, VW, Bayer, Linde im Fokus

Groupon übertrifft Erwartungen. LinkedIn mit Gewinnanstieg. EZB kauft ab November ABS. Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige