13.11.2012 11:53
Bewerten
 (0)

Griechenland übertrifft Maximalziel bei Geldmarktauktion

Griechen-Auktion
Athens befürchteter Unfall am Geldmarkt ist ausgeblieben. Griechenland hat am Dienstag 4,06 Milliarden Euro bei Investoren besorgen können, wie die Schuldenagentur PDMA mitteilte.
Das Platzierungsziel von 3,125 Milliarden Euro wurde übertroffen. Damit steigen die Chancen, dass das hochverschuldete Euro-Krisenland bis Freitag genug Geld in der Kasse hat, um fällige Schulden in Höhe von fünf Milliarden Euro zu begleichen.

    Bei der Abwendung der Staatspleite greift Griechenland nach jedem noch so dünnen Strohhalm: Erstmals überhaupt seit Euro-Einführung wurde ein Papier mit Laufzeit von lediglich vier Wochen versteigert. Die Auktion spülte 2,76 Milliarden Euro in die Staatskasse.

  Die Atempause wurde jedoch teuer erkauft: Investoren verlangten einen durchschnittlichen Zins von 3,95 Prozent, um den ultrakurzen Titel zu zeichnen. Ein Papier mit Fälligkeit in drei Monaten brachte weitere 1,3 Milliarden Euro zum Zins von 4,2 Prozent ein.

    Da die internationalen Kreditgeber seit Juni Hilfsgelder über 31,5 Milliarden Euro aus dem zweiten Rettungspaket zurückhalten, muss Griechenland seine Finanzierung über die Ausgabe kurzfristiger Schuldverschreibungen sicherstellen. Bis zuletzt war jedoch gezittert worden, ob dies erneut gelingt, da die als Käufer in Frage kommenden griechischen Banken als äußerst klamm gelten.

    ATHEN/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/PaulCowan, LiliGraphie / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?