21.11.2012 08:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kursgewinne nach Vertagung der Griechenland-Verhandlungen

Griechenland im Fokus
Am Markt für deutsche Staatsanleihen sind die Kurse am Mittwoch nach den vertagten Verhandlungen über eine Griechenland-Rettung mit Gewinnen in den Handel gestartet.
Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,15 Prozent auf 142,58 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stand bei 1,40 Prozent.

  Die ergebnislosen Gespräche der vergangenen Nacht dürften dafür sorgen, "dass sich der Bund-Future stabilisiert und zumindest einen Teil seiner Verluste der vergangenen Handelstage aufholt", sagte Anleihen-Experte Dirk Gojny von der Essener National-Bank. Grund für das Scheitern der Griechenland-Verhandlungen dürften wohl gegensätzliche Vorstellungen über die Finanzierung weiterer Hilfsgelder sein, hieß es in einer Einschätzung der Privatbank HSBC Trinkaus.

 Im weiteren Handelsverlauf dürften zudem US-Konjunkturdaten in den Fokus der Anleger am Rentenmarkt rücken, allen voran das Verbrauchervertrauen der Universität von Michigan. Ferner steht am späten Vormittag eine Versteigerung von Geldmarktpapieren in Portugal auf dem Programm.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: S.Borinov / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- BASF und Gazprom einigen sich doch auf Milliarden-Deal -- Weidmann bleibt offen für Yuan-Aufnahme in IWF-Korb -- RIB Software sammelt 46,5 Millionen Euro ein

Bank Vontobel setzt mit Finter-Kauf auf Reiche in Italien. Covestro-Börsengang noch in diesem Jahr. Netflix plant keine Download-Funktion wie bei Amazon. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. adidas schließt Lizenzvereinbarung für Brillenmode ab. Milliardenauftrag für Boeing aus Großbritannien.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?