23.01.2013 17:26
Bewerten
 (0)

HELMA Eigenheimbau AG erweitert Geschäftsfeld der Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH

Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, steht mit ihrer Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH vor einer erneuten deutlichen Geschäftsausweitung.

Bisher ist die HELMA Wohnungsbau GmbH insbesondere als Anbieter individueller Einfamilien- und Doppelhäuser in Massivbauweise inklusive Grundstück in Großstädten wie z. B. Berlin, Hamburg, Hannover und München sowie in deren Speckgürteln erfolgreich tätig. Überdies gehören auch massiv gebaute Reihenhäuser zur Angebotspalette der Gesellschaft. Das Angebot richtet sich dabei vornehmlich an Privatpersonen, welche die erworbenen Immobilien selbst zu Wohnzwecken nutzen. In den Geschäftsjahren 2009 bis 2012 konnte die HELMA Wohnungsbau GmbH ihr Geschäftsvolumen bereits deutlich ausweiten und den Umsatz in dieser Zeit mehr als verfünffachen. Aufgrund des erfolgten Ankaufes diverser attraktiver Grundstücke ist auch in den kommenden Jahren mit stetig steigenden Umsätzen bei der HELMA Wohnungsbau GmbH im Bereich Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser zu rechnen.

Darüber hinaus werden durch eine Erweiterung des oben beschriebenen Geschäftsmodells nun zusätzliche Umsatzpotenziale geschaffen. Diese sieht die Planung, den Bau und den anschließenden Verkauf von Mehrfamilienhäusern an institutionelle Investoren vor. Zu diesem Zweck wurden im Rahmen eines asset-deals mehrere vorentwickelte Wohnungsbau-Projekte von der bauwo Wohn AG, Hannover übernommen. Hierbei wurde seitens HELMA weder die Verpflichtung zum Kauf von Grundstücken noch zur Umsetzung der jeweiligen Projekte eingegangen. Beides würde jeweils erst nach finaler Prüfung der jeweiligen Projekte, welche sich in den Städten Berlin, Hannover und Potsdam befinden, erfolgen. Über die Kaufpreismodalitäten wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.


Der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG geht davon aus, dass diese Geschäftsfelderweiterung spätestens ab dem Geschäftsjahr 2015 zu zusätzlichen Umsatzerlösen von 15-30 Mio. ? pro Jahr führen wird.

Um für das angestrebte deutliche Wachstum auch personell bestmöglich aufgestellt zu sein, wurde die Geschäftsführung der HELMA Wohnungsbau GmbH von zwei auf vier Personen erweitert. Diese setzt sich zukünftig aus den HELMA-Vorständen Karl-Heinz Maerzke und Gerrit Janssen sowie Harald Beinlich und Björn Jeschina zusammen, welche mit sofortiger Wirkung zu weiteren Geschäftsführern der HELMA Wohnungsbau GmbH bestellt wurden.

Herr Beinlich (49) ist gelernter Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft und bereits seit über zwei Jahrzehnten für den HELMA-Konzern tätig. Als Prokurist und Leiter der Projektentwicklung hat er dabei die erfolgreiche Entwicklung der HELMA Wohnungsbau GmbH in den zurückliegenden Jahren maßgeblich mitgestaltet und wird mit seinem umfassenden Know-how auch zukünftig schwerpunktmäßig für den Ausbau des bestehenden Geschäftsfeldes verantwortlich sein.
Dipl.-Ing. Björn Jeschina (47) ist Architekt und verfügt über einen MBA-Abschluss im Bereich sustainability management. In seinen vorherigen Stationen war Herr Jeschina als Vorstand bei der bauwo Wohn AG, als Vorsitzender der Geschäftsleitung Formart Hannover bei der HOCHTIEF Solutions AG sowie als technischer Leiter bei der Gundlach Gruppe jeweils für den Ausbau des Bauträgergeschäftes im Norddeutschen Raum verantwortlich. Aufsetzend auf den erzielten Erfolgen in der Vergangenheit sowie der erworbenen umfangreichen Expertise bei der Realisierung von Wohnungsbau-Projekten wird Herr Jeschina schwerpunktmäßig den Aufbau des neuen Geschäftsfeldes gestalten.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Daimler AG 710000
Bayer BAY001
Scout24 AG A12DM8
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
BMW AG 519000
Nestle SA A0Q4DC
Airbus SE 938914