13.12.2012 10:14
Bewerten
(0)

Hahn Gruppe und Joint-Venture-Partner erwerben Immobilienportfolio mit 140 Mio. Euro Volumen

Eine mittelbare Tochtergesellschaft der HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG hat zusammen mit einer privaten deutschen Immobiliengesellschaft im Rahmen eines Joint-Ventures 16 Immobilien-Objektgesellschaften im Wege eines Share Deals erworben. Das Immobilienportfolio umfasst insgesamt eine Mietfläche von rund 146.000 m². Die Vermietungsquote liegt aktuell bei 94,6 Prozent. Die Ankaufsrendite beträgt ca. 10 Prozent. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 140 Mio. Euro.

Die Immobilien befinden sich in Nordrhein-Westfalen (5 Standorte), Niedersachsen (4), Bayern (3), Sachsen (2), Baden-Württemberg und Brandenburg. Sie werden derzeit als Einkaufs- oder Fachmarktzentren sowie als SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte oder Baumärkte betrieben. Zu den Ankermietern zählen u.a. die REWE Gruppe, EDEKA, Kaufland und real,-. Aufgrund einer durchschnittlichen Mietrestlaufzeit von weniger als 5 Jahren ist das Immobilienportfolio in die Rendite-/Risikoklasse Value-Add einzustufen.

Ziel des Joint-Ventures ist es, die einzelnen Portfolioimmobilien weiterzuentwickeln und mittelfristig zu vermarkten. Die Hahn Gruppe wird die Asset- und Property-Managementdienstleistungen für die Joint-Venture-Gesellschaft erbringen. Bereits in der Vergangenheit war sie als Immobilienmanager für die Objekte des Portfolios zuständig. Der Joint-Venture-Partner wird die Verkaufsaktivitäten steuern.

Der Vorstand der Hahn AG erwartet in den kommenden Jahren positive Ergebniseffekte aus der Transaktion, da die Immobilien Wertsteigerungschancen aufweisen. Thomas Kuhlmann: "Aufbauend auf unserer Kompetenz als Asset Manager wollen wir durch die schrittweise Modernisierung und Neuvermietung der Objekte den Wert der Immobilien nachhaltig erhöhen und als Joint-Venture-Partner daran partizipieren."

Die Jahresprognose der Hahn Gruppe für das Geschäftsjahr 2012 - der Vorstand rechnet mit einem Ergebnis nach Steuern in Höhe von 2 bis 3 Mio. Euro - bleibt unverändert.

Die HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG hat im September eine Unternehmensanleihe im Volumen von 20 Mio. Euro emittiert (WKN:
A1EWNF / ISIN: DE000A1EWNF4). Bei einer Laufzeit von 5 Jahren hat die Anleihe einen Kupon von 6,25%.

Die Hahn Gruppe ist seit 1982 einer der führenden Asset Manager für Einzelhandelsimmobilien. Sie konzipiert Fondsprodukte für private sowie institutionelle Anleger und verwaltet externe Immobilienportfolios. Das von der Hahn Gruppe betreute Vermögen liegt bei rund 2,3 Mrd. Euro. Mit der Erfahrung aus rund 170 emittierten geschlossenen Immobilienfonds und institutionellen Fondsprodukten setzt die Hahn Gruppe auf hohe Investitionssicherheit und Renditestärke. Sie erschließt mit ihren umfangreichen Managementleistungen alle Ertragspotenziale der Immobilie und maximiert so die Wertschöpfung für ihre Anleger. Die Hahn Gruppe ist an allen deutschen Wertpapierbörsen gelistet.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen legen zu -- SAP steigert Umsatz -- T-Mobile erneut mit starkem Wachstum -- AIXTRON bestätigt Prognose -- Alcoa, Covestro im Fokus

PUMA kann Gewinn im ersten Quartal fast verdoppeln. Essilor bleibt zum Jahresstart hinter Wachstumsziel zurück. Novartis verdient wie erwartet weniger. Fresenius Kabi übernimmt Akorn und Merck-Biosimilars-Geschäft. Ölpreise etwas gestiegen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Siemens AG723610
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
BayerBAY001
EVOTEC AG566480