03.12.2012 10:11
Bewerten
 (1)

Homann Holzwerkstoffe - Zeichnungsfrist wurde um 10 Uhr vorzeitig beendet

Die Zeichnungsfrist für die Unternehmensanleihe der Homann Holzwerkstoffe GmbH wurde aufgrund der hohen Nachfrage bereits heute, am ersten Tag der Zeichnungsfrist, um 10 Uhr vorzeitig beendet.

Die Homann Holzwerkstoffe GmbH ist einer der führenden europäischen Anbieter von dünnen, veredelten Holzfaserplatten für die Möbel-, Türen-, Beschichtungs- und Automobilindustrie. Die unternehmerischen Wurzeln gehen zurück auf das Jahr 1876. Die von Fritz Homann geführte Unternehmensgruppe hat sich zu einem führenden Hersteller von dünnen, hochveredelten, mitteldichten Holzfaserplatten (MDF) und hochdichten Holzfaserplatten (HDF) für die Möbel-, Türen-, Beschichtungs- und Automobilindustrie entwickelt. Dabei deckt das Unternehmen den Fertigungsprozess entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Produktion von dünnen, veredelten Holzwerkstoffen ab. Als innovationsstarker Hersteller ist die Homann Holzwerkstoffe-Gruppe im Wesentlichen als Spezialist für dünne, veredelte Holzfaserplatten mit einer Dicke von 1,5 bis 3,0 mm im Nischensegment der dünnen HDF-Platten positioniert und profitiert vom allgemeinen Markttrend zu leichten, aber dennoch stabilen Möbeln.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Homann Holzwerkstoffe-Gruppe eine Gesamtleistung in Höhe von rund 182,2 Mio. EUR bei einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBIDTA) in Höhe von rund 17,4 Mio. EUR. Unter Berücksichtigung eines ergebniswirksamen Währungseffekts errechnet sich eine EBITDA-Marge von 12,5%.

Eckdaten der Transaktion:

Emittentin:  
Homann Holzwerkstoffe GmbH
Zeichnungsfrist:   03.12.
Kupon:   7,00%
Laufzeit:  14.12.2017
Rating:   BBB- (Investment Grade; Creditreform Rating AG)
Segment:   Entry Standard für Anleihen
Sole Global Coordinator und Bookrunner:   Close Brothers Seydler Bank AG
Financial Advisor:   Conpair AG
Internet:  
www.homanit.org
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Bundesregierung feilt offenbar an Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- Volkswagen, Nike im Fokus

Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch?. Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?