28.11.2012 16:11
Bewerten
 (0)

Homann Holzwerkstoffe begibt Unternehmensanleihe, Kupon 7,00%

Zeichnungsfrist 03.12.-12.12.2012

Die Homann Holzwerkstoffe GmbH, einer der führenden europäischen Anbieter von dünnen, veredelten Holzfaserplatten für die Möbel-, Türen-, Beschichtungs- und Automobilindustrie, plant die Begebung einer Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1R0VD4 / WKN: A1R0VD) mit Einbeziehung in den Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) in das Segment Entry Standard für Anleihen. Die Zeichnungsfrist für die Anleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. EUR startet am 3. Dezember 2012 und endet voraussichtlich am 12. Dezember 2012 um 12 Uhr. Eine vorzeitige Schließung der Zeichnungsfrist ist jederzeit vorbehalten.

Die Anleihe der Homann Holzwerkstoffe GmbH bietet eine jährliche Verzinsung von 7,0% bei einer Laufzeit von fünf Jahren. Das Unternehmensrating, vergeben von der Creditreform Rating AG im November 2012, lautet BBB- (Investment Grade). Privatanleger in Deutschland, Luxemburg und Österreich können Kaufaufträge direkt über ihre Haus- oder Depotbank aufgeben. Institutionelle Investoren können direkt über den Sole Global Coordinator und Bookrunner Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, zeichnen. Die Homann Holzwerkstoffe GmbH wurde beraten von der Conpair AG in Essen.

'Wir wollen die uns zufließenden Mittel überwiegend zur Finanzierung unseres weiteren Unternehmenswachstums einsetzen', betont Fritz Homann, Geschäftsführer der Homann Holzwerkstoffe GmbH. 'Konkret heißt dies, dass wir beabsichtigen, insbesondere in unsere Standorte in Polen zu investieren sowie mögliche Akquisitionen von weiteren Unternehmen oder Produktionsstätten intensiv zu prüfen und zu realisieren.'

Die unternehmerischen Wurzeln gehen zurück auf das Jahr 1876. Die von Fritz Homann geführte Unternehmensgruppe hat sich zu einem führenden Hersteller von dünnen, hochveredelten, mitteldichten Holzfaserplatten (MDF) und hochdichten Holzfaserplatten (HDF) für die Möbel-, Türen-, Beschichtungs- und Automobilindustrie entwickelt. Dabei deckt das Unternehmen den Fertigungsprozess entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Produktion von dünnen, veredelten Holzwerkstoffen ab. Als innovationsstarker Hersteller ist die Homann Holzwerkstoffe-Gruppe im Wesentlichen als Spezialist für dünne, veredelte Holzfaserplatten mit einer Dicke von 1,5 bis 3,0 mm im Nischensegment der dünnen HDF-Platten positioniert und profitiert vom allgemeinen Markttrend zu leichten, aber dennoch stabilen Möbeln.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Homann Holzwerkstoffe-Gruppe eine Gesamtleistung in Höhe von rund 182,2 Mio. EUR bei einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBIDTA) in Höhe von rund 17,4 Mio. EUR. Unter Berücksichtigung eines ergebniswirksamen Währungseffekts errechnet sich eine EBITDA-Marge von 12,5%.

Eckdaten der Transaktion:

Emittentin:  
Homann Holzwerkstoffe GmbH
Zeichnungsfrist:   03.12. - 12.12.2012
Kupon:   7,00%
Laufzeit:  5 Jahre
Rating:   BBB- (Investment Grade; Creditreform Rating AG)
Segment:   Entry Standard für Anleihen
Sole Global Coordinator und Bookrunner:   Close Brothers Seydler Bank AG
Financial Advisor:   Conpair AG
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht im Plus aus dem Handel -- Dow schließt schwächer -- Deutsche Bank streicht Boni für Topmanager -- Goldman Sachs verdient mehr -- Citigroup-Überschuss klettert -- ASML im Fokus

Unternehmen warnen Trump vor Handelskrieg mit Peking. Von Goldman Sachs bis Deutsche Bank: Das haben Geldhäuser laut einer Studie mit Kim Jong-Un und der Mafia gemeinsam. Rocket Internet will 2017 drei Beteiligungen in die Gewinnzone bringen. Deutsche Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Bayer BAY001
Commerzbank CBK100
Apple Inc. 865985
Deutsche Lufthansa AG 823212
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
K+S AG KSAG88
BMW AG 519000
Siemens AG 723610