26.10.2012 11:59
Bewerten
 (0)

Anleiheauktion: Italien zahlt niedrigsten Zins seit März

Italien-Anleihen
Italiens Regierung darf sich über gestiegenes Vertrauen der Finanzmärkte freuen.
Am Freitag sammelte die drittgrößte Euro-Volkswirtschaft bei einer Auktion zweijähriger Nullkupon-Anleihen wie anvisiert drei Milliarden Euro ein und zahlte dafür den niedrigsten Zins seit März. Das geht aus Angaben der italienischen Schuldenagentur hervor.

    Bei der Nullkupon-Anleihe mit Fälligkeit in zwei Jahren fiel die Rendite gegenüber der letzten Versteigerung im September von 2,532 auf 2,397 Prozent. So günstig konnte eine solche Schuldverschreibung zuletzt vor sieben Monaten abgesetzt werden. Die Nachfrage nach dem Papier hätte ausgereicht, um das 1,65-fache des Volumens zu platzieren.

 In Rom wurden zudem zwei inflationsgeschützte Anleihen mit Restlaufzeiten bis 2021 und 2026 aufgestockt. Diese Papiere spülten eine weitere Milliarde Euro in die Staatskasse. Sie konnten zu durchschnittlichen Zinsen von 3,33 beziehungsweise 3,75 Prozent und damit ebenfalls günstiger als zuletzt verkauft werden.

 Italien hat inzwischen fast 90 Prozent seines Kapitalbedarfs im laufenden Jahr gestillt. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Land einen großen Erfolg am Anleihemarkt gefeiert und mit einer speziell auf Privatanleger zugeschnittenen Emission 18 Milliarden Euro aufgenommen.

    ROM/FRANKFURT (dpa-AFX)

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?