10.09.2013 10:42
Bewerten
 (0)

Italien: Zehnjahresrendite erstmals seit 2012 höher als in Spanien

Italien Bonds
An den Finanzmärkten schwindet zusehends das Zutrauen der Investoren gegenüber Italien.
Am Dienstag rentierten richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen Roms erstmals seit März 2012 höher als ihre spanischen Pendants. Im Vormittagshandel lag die italienische Zehnjahresrendite bei 4,48 Prozent, diejenige Spaniens bei 4,46 Prozent. Im kürzeren Laufzeitbereich von zwei Jahren war die spanische Rendite bereits Anfang August unter die italienische Rendite gefallen.

    Als Grund für die Entwicklung der Renditen am Anleihemarkt nennen Beobachter zum einen ungünstige wirtschaftliche Rahmenbedingungen Italiens. Spanien demgegenüber werden zumindest in einigen Bereichen Fortschritte bei wichtigen Strukturreformen zugestanden, unter anderem im Rentensystem. Die schlechtere konjunkturelle und fiskalische Ausgangslage Spaniens gegenüber Italien scheint damit etwas in den Hintergrund zu treten.

    Hinzu kommen schwerwiegende politische Risiken: Zurzeit steht in Rom die Regierungskoalition aus Mitte-Links und Mitte-Rechts auf dem Spiel. Der Parteichef der Konservativen, Ex-Premier Silvio Berlusconi, könnte infolge einer Verurteilung wegen Steuerdelikten sein Parlamentsmandat verlieren. Gegenwärtig berät ein Senatsausschuss darüber. Ranghohe Funktionäre aus Berlusconis Partei haben mehrfach damit gedroht, die Koalition platzen zu lassen, sollte Berlusconi sein Mandat verlieren./bgf/jkr

ROM/MADRID/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: ndphoto / Shutterstock.com, Vladimir Mucibabic / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?