18.03.2013 11:08
Bewerten
(0)

Karlsberg Brauerei konnte das Ergebnis 2012 deutlich steigern

Die Karlsberg Brauerei GmbH, eine der größten deutschen Brauereigruppen in Familienbesitz, hat ihre ersten Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben. Trotz eines herausfordernden Branchenumfelds verbesserte die Karlsberg Brauerei das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Berichtszeitraum auf 2,8 Mio. Euro, nach 2,3 Mio. Euro in 2011. Die Gesellschaft weist einen Jahresüberschuss in Höhe von 2,1 Mio. Euro aus, was einem Zuwachs von nahezu 30% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Umsatzerlöse der Gesellschaft sind, trotz Verzicht auf margenschwache Geschäfte, mit 159,7 Mio. Euro stabil auf Vorjahresniveau.

Die Karlsberg Brauerei konnte sowohl ihre regionale Marktführerschaft mit Karlsberg UrPils im Kernabsatzgebiet als auch national ihre Position unter den TOP 3 Biermischgetränken mit MiXery behaupten.

Christian Weber, Verantwortlicher für die strategische Unternehmensführung: 'Die gute Entwicklung unserer Gesellschaft bestätigt unsere Strategie, auf den Ausbau und das Wachstum unserer strategischen Kernmarken Karlsberg, Gründel's alkoholfrei und MiXery zu setzen. Wir werden den eingeschlagenen Weg auch künftig konsequent weiterverfolgen, um unsere operative Ertragsverbesserung weiter zu beschleunigen.'

Zur Fortsetzung ihrer Expansion hatte die Karlsberg Brauerei GmbH im September 2012 eine Unternehmensanleihe (WKN: A1REWV, ISIN: DE000A1REWV2) mit einem Volumen von 30 Mio. Euro und einer Laufzeit von 5 Jahren begeben. Die Anleihe mit einem Zinskupon von 7,375% p.a. kann seither im Entry Standard für Anleihen der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Am Freitag, 15. März 2013, lag der Schlusskurs des Karlsberg Wertpapiers bei 112,75%.

Der vollständige Jahresabschluss der Karlsberg Brauerei wird voraussichtlich Ende März veröffentlicht.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt mit sattem Gewinn -- Dow Jones endet im Plus -- Alcoa überzeugt beim Gewinn je Aktie -- Sartorius mit Zuwächsen -- RWE-Tochter innogy verspricht Gewinnwachstum -- Commerzbank im Fokus

Telekom-Tochter T-Mobile erneut mit starkem Wachstum. adidas verliert den Ball - Bundesliga spielt künftig mit Derbystar. Experten: Eigene Ladesäulen werden Tesla auf Dauer nicht genügen. Auch Amazon bereitet sich auf autonomes Fahren vor. SLM Solutions-Aktie im Plus: SLM lotet nach geplatztem GE-Deal wohl erneut Verkauf aus.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Siemens AG723610
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Lufthansa AG823212