21.01.2013 20:21

Senden

Kein Handel mit US-Anleihen, Deutsche Anleihen geben nach


New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen werden am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt. Am Freitag zeigten sich die Staatspapiere mit festeren Tendenzen. 5-jährige Anleihen rentierten zuletzt mit 0,76 Prozent unter dem Vortagesniveau von 0,79 Prozent. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentierten zuletzt mit 1,84 Prozent, nach 1,88 Prozent am vorigen Handelstag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentierten zuletzt mit 3,03 Prozent, nach 3,07 Prozent am Donnerstag.

Neben dem eigentlichen Feiertag Martin Luther King Day stand in den USA auch die zweite offizielle Amtseinführung von Präsident Barack Obama auf der Agenda. Bei der großen Vereidigung in Washington stimmte er die USA auf schwierige Zeiten ein.

Die deutschen Bundesanleihen zeigten sich am Montag leichter. Der Bund Future verlor zuletzt 0,28 Prozent auf 142,92 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 126,08 Punkten (-0,18 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,38 Punkten (-0,02 Prozent) gehandelt. (21.01.2013/ac/n/m)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige