21.01.2013 20:21
Bewerten
 (0)

Kein Handel mit US-Anleihen, Deutsche Anleihen geben nach

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen werden am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt. Am Freitag zeigten sich die Staatspapiere mit festeren Tendenzen. 5-jährige Anleihen rentierten zuletzt mit 0,76 Prozent unter dem Vortagesniveau von 0,79 Prozent. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentierten zuletzt mit 1,84 Prozent, nach 1,88 Prozent am vorigen Handelstag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentierten zuletzt mit 3,03 Prozent, nach 3,07 Prozent am Donnerstag.

Neben dem eigentlichen Feiertag Martin Luther King Day stand in den USA auch die zweite offizielle Amtseinführung von Präsident Barack Obama auf der Agenda. Bei der großen Vereidigung in Washington stimmte er die USA auf schwierige Zeiten ein.

Die deutschen Bundesanleihen zeigten sich am Montag leichter. Der Bund Future verlor zuletzt 0,28 Prozent auf 142,92 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 126,08 Punkten (-0,18 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,38 Punkten (-0,02 Prozent) gehandelt. (21.01.2013/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Beiersdorf wächst im 2. Quartal stärker -- Kuka und Norma bekräftigen die Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Disney-Gewinn steigt kräftig

Syriza-Partei dringt auf Einheit für Griechenland-Hilfspaket. Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?