21.01.2013 20:21
Bewerten
 (0)

Kein Handel mit US-Anleihen, Deutsche Anleihen geben nach

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen werden am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt. Am Freitag zeigten sich die Staatspapiere mit festeren Tendenzen. 5-jährige Anleihen rentierten zuletzt mit 0,76 Prozent unter dem Vortagesniveau von 0,79 Prozent. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentierten zuletzt mit 1,84 Prozent, nach 1,88 Prozent am vorigen Handelstag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentierten zuletzt mit 3,03 Prozent, nach 3,07 Prozent am Donnerstag.

Neben dem eigentlichen Feiertag Martin Luther King Day stand in den USA auch die zweite offizielle Amtseinführung von Präsident Barack Obama auf der Agenda. Bei der großen Vereidigung in Washington stimmte er die USA auf schwierige Zeiten ein.

Die deutschen Bundesanleihen zeigten sich am Montag leichter. Der Bund Future verlor zuletzt 0,28 Prozent auf 142,92 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 126,08 Punkten (-0,18 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,38 Punkten (-0,02 Prozent) gehandelt. (21.01.2013/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen ziehen an -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam --Facebook: Eine Milliarde Nutzer an einem Tag

China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise. UBS zahlt 1,7 Mio Dollar nach Verstoß gegen US-Sanktionen. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?