21.01.2013 20:21
Bewerten
 (0)

Kein Handel mit US-Anleihen, Deutsche Anleihen geben nach

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen werden am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt. Am Freitag zeigten sich die Staatspapiere mit festeren Tendenzen. 5-jährige Anleihen rentierten zuletzt mit 0,76 Prozent unter dem Vortagesniveau von 0,79 Prozent. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentierten zuletzt mit 1,84 Prozent, nach 1,88 Prozent am vorigen Handelstag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentierten zuletzt mit 3,03 Prozent, nach 3,07 Prozent am Donnerstag.

Neben dem eigentlichen Feiertag Martin Luther King Day stand in den USA auch die zweite offizielle Amtseinführung von Präsident Barack Obama auf der Agenda. Bei der großen Vereidigung in Washington stimmte er die USA auf schwierige Zeiten ein.

Die deutschen Bundesanleihen zeigten sich am Montag leichter. Der Bund Future verlor zuletzt 0,28 Prozent auf 142,92 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 126,08 Punkten (-0,18 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,38 Punkten (-0,02 Prozent) gehandelt. (21.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- EZB erhöht Notkreditrahmen für griechische Banken erneut -- Griechenland legt etwas ausführlichere Reformpläne vor

Heidelberger Druck setzt Hoffnung in Digitaldruck. McDonald's erhöht Löhne in den USA - aber nicht für alle Mitarbeiter. Eurokurs weiter unter 1,08 US-Dollar. Lufthansa verspricht langfristige Hilfe. BMW legt in den USA deutlich zu. Ölpreise steigen stark. Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?