11.03.2013 11:55
Bewerten
 (0)

Bund refinanziert sich für sechs Monate fast zum Nulltarif

Kurzläufer
Der Bund muss in der kurzen Frist nach wie vor kaum Zinsen für frisches Geld bieten.
Bei einer Versteigerung unverzinslicher Schatzanweisungen (Bubills) mit einer Laufzeit von einem halben Jahr lag die durchschnittliche Rendite bei 0,01 Prozent, wie die Bundesbank am Montag in Frankfurt mitteilte. Das war sogar etwas weniger als bei einer vergleichbaren Auktion vor einem Monat.

    Lange Zeit war es dem Bund sogar gelungen, derartige Papiere mit negativer Rendite zu platzieren, weil die Nachfrage nach sicheren Anlagen so groß war. Bubills sehen keine laufenden Zinszahlungen vor. Ihre Rendite ergibt sich über den Verkaufskurs. Liegt er unter dem Nennwert, ergibt sich eine positive Rendite - und umgekehrt. Die jüngste Versteigerung erbrachte dem Bund Einnahmen in Höhe von 3,24 Milliarden Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Noerenberg / Shutterstock.com, mojitomak[dog]gmail[dot]com / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?