09.11.2012 10:24
Bewerten
 (0)

LANXESS emittiert 10-jährige Anleihe im Volumen von 500 Mio. Euro

Guidance: Mid Swap +120 bp

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS emittiert eine Anleihe mit einer Laufzeit bis 21.11.2022 und einem Volumen von 500 Mio. Euro. Erwartet wird ein Spread von 120 Basispunkten gegenüber Mid Swap. Die Transaktion wird von BayernLB, Commerzbank, RBS und UniCredit begleitet.

Eckdaten der Transaktion:

Emittent:  
LANXESS Finance BV
Garantiegeber:   LANXESS AG
Rating:   Baa2, BBB
Volumen:   500 Mio. Euro
Laufzeit:   21.11.2022
Settlement:   21.11.2012
Kupon:   n.bek.
Guidance:   Mid Swap +120 bp
Listing:   Luxemburg
Stückelung:   1.000 EUR
Bookrunner:  
BayernLB, Commerzbank, RBS und UniCredit

Aktuelle Mid Swap-Sätze können auf folgender Webseite abgerufen werden:
http://www.baadermarkets.de/DE/index.aspx?pageID=330

www.fixed-income.org



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Airbag-Defekt bei Audi -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück. Chevron trotzt Ölpreisrückgang. Exxon macht mehr Gewinn. Panasonic hebt Prognose an. Russische Notenbank stemmt sich mit Zinserhöhung gegen Rubel-Verfall.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige