13.12.2012 08:59
Bewerten
 (5)

Fed beschließt neue Käufe von Staatsanleihen

Fed beschließt neue Käufe von Staatsanleihen
Lockere Geldpolitik
Die US-Notenbank hat die Erwartungen der Finanzmärkte erfüllt und ein neues Kaufprogramm für Staatsanleihen beschlossen.
Man wolle ab Januar jeden Monat für 45 Milliarden US-Dollar Staatsanleihen kaufen (MBS) um die lahmende Konjunktur zu stützen, teilte der geldpolitische Ausschuss (FOMC) am Mittwoch in Washington mit. Mit dem neuen Programm wird ein auslaufendes Anleihentauschprogramm (Operation Twist) abgelöst. Zudem kauft die Fed bereits monatlich hypothekenbesicherte Wertpapiere (Mortage Backed Securites, MBS) im Wert von 40 Milliarden US-Dollar im Monat. Dieses Programm soll fortgeführt werden.

    Der US-Leitzins wurde am Mittwoch in der Spanne von null bis 0,25 Prozent belassen. Der Leitzins soll "außergewöhnlich niedrig" bleiben, solange die Arbeitslosenquote über der Marke von 6,5 Prozent liegt und die Inflationsrate auf Sicht von einem bis zwei Jahren unter der Marke von 2,5 Prozent erwartet wird./jsl/she

 

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Paul Cowan / Shutterstock.com, Mesut Dogan / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX stabil -- Deutsche Bank verdreifacht Gewinn -- Billiges Kerosin und Streikpause beflügeln Lufthansa -- Nokia wächst -- Fresenius hebt Prognose an -- Siemens, Facebook im Fokus

Finanzabteilung des griechischen Parlamentes: Katastrophales Halbjahr. War der Grexit-Plan von Varoufakis Hochverrat? Auch Audi senkt die Auslieferungsprognose. Telefonica nimmt schwächeres Ergebnis in Kauf. Arbeitslosenzahl steigt auf 2,773 Millionen. Sony meldet rasanten Quartalszuwachs. RBS erzielt überraschend Gewinn.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?