27.06.2013 17:00
Bewerten
(1)

Bond für die besondere Bleibe

Mittelstandsanleihen: Bond für die besondere Bleibe | Nachricht | finanzen.net
Bond für die besondere Bleibe
Mittelstandsanleihen
DRUCKEN
Euroboden setzt bei seinen Wohnungen ganz auf ausgefallene Architektur und ist damit seit 1999 erfolgreich. Anleger sollen nun mit ihrem Geld das Wachstum des Unternehmens antreiben
€uro am Sonntag
von Thomas Strohm, Euro am Sonntag

Nicht einfach eine Wohnung — für bestimmte Käufer muss es schon etwas ganz Besonderes sein. Die Wünsche dieser ­Klientel bedient Euroboden. Das Münchner Unternehmen setzt auf hochwertige Immobilien, mithilfe von renommierten Architekten saniert oder neu gebaut. „Wir schaffen Werte über die Architektur“, sagt Stefan Höglmaier, Gründer und geschäftsführender Alleingesellschafter. Seit 1999 wurden in München und Berlin 265 Wohnungen für insgesamt 135 Millionen Euro verkauft.

Bisher hat Höglmaier seine Projekte über Eigenkapital und Bankkredite finanziert. Nun soll das Unternehmen schneller wachsen als auf diesem Wege möglich. Eine Bank benötige bis zu drei Monate, bis sie einen Kredit gewährt, sagt Höglmaier. Mit 15 Millionen Euro aus einer Anleihe will er flexibler werden. So könne der Kaufpreis für ein Objekt niedriger sein, wenn er schnell zuschlägt, weil er die nötigen Mittel schon hat.

7,375 Prozent gibt es für Anleger bei Laufzeit bis Juli 2018. Ab 26. Juni kann über Euroboden gezeichnet werden, ab 1. Juli über die Börse Düsseldorf. Creditreform hat die Note „BB“ gegeben. Das bedeutet: befriedigende Bonität und mittleres Insolvenzrisiko, die Finanzlage des Unternehmens sei derzeit solide.

Wer die Anleihe zeichnet, muss auf Höglmaier vertrauen. Konkrete Projekte, in die das Geld fließt und die die Anleger unter die Lupe nehmen können, gibt es bei der Anleihe nicht. Bisher ist das Geschäftsmodell von Euroboden erfolgreich, der Münchner und Berliner Immobilienmarkt haben weiter Potenzial. Dennoch ist die Anleihe nicht ohne Risiko — über sieben Prozent Zins gibt es nicht ohne Grund.

ISIN: DE000A1RE8B0

Bildquellen: Stocks, zstock / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX fester -- Rocket Internet-Aktie fällt: Daten zu HelloFresh-IPO enttäuschen -- Desolate Lage von Air Berlin schlimmer als gedacht -- Toshiba mit Gewinnwarnung -- BMW, Infineon, Alno im Fokus

London steht vor erstem großen russischen Börsengang seit 2014. JOST Werke-Aktien auf Rekordstand. Philips steigert im dritten Quartal Gewinn dank guter Geschäfte in China. Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an. Bürger in Norditalien stimmen für mehr Autonomie.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
BASFBASF11
Nordex AGA0D655