aktualisiert: 09.10.2012 16:27
Bewerten
 (0)

KTG Energie: Rendite mit Biostrom

KTG Energie zapft den Kapitalmarkt an
Mittelstandsanleihen
Die Neuemission von KTG Energie bietet einen Kupon von 7,25 Prozent. Für Hochzinsjäger stellt der Bond eine gute Gelegenheit dar.
€uro am Sonntag

von Marc Hofmann, Euro am Sonntag

Der Landwirtschaftskonzern KTG Agrar hebt weitere Vermögenswerte. Erst im Juni hatten die Hamburger ihre 2006 gegründete Biogassparte KTG Energie an die Börse gebracht. Nun begibt die neue Tochter bereits ihre erste Mittelstandsanleihe.

Mit dem Erlös des Bonds will KTG Energie zum einen neue Biogasanlagen bauen, zum anderen wird damit die Übernahme der Deutschen Biogas AG finanziert. Der Kauf wurde im September abgeschlossen und machte KTG zum größten Biogasproduzenten Deutschlands.

Zweifellos handelt es sich bei KTG Energie um eine Wachstumsstory. Die Firma weist typische Risikomerkmale wie eine geringe Eigen­kapitalquote (14,4 Prozent) oder erhöhte Nettoverbindlichkeiten (111 Millionen Euro) auf. Berücksichtigt man aber das Wachstum der vergangenen Jahre, liegen die Daten noch im grünen Bereich. Konkret stieg der Umsatz von 2010 zu 2011 um 51  Prozent auf 21,5 Millionen Euro, der Gewinn (Ebit) legte um 45 Prozent auf 3,9 Millionen Euro zu.

Trotz der annehmbaren Zahlen brauchte die Anleihe jedoch volle neun Tage, um ganz platziert zu werden. Ein Grund hierfür war sicherlich, dass beim Thema Biogasbond bei einigen Anlegern ungute Erinnerungen aufkamen. Denn mit BKN Biostrom ging erst im Juli ein Vertreter dieser Sparte pleite.

Wer jedoch die beiden Unternehmen vergleicht, wird schnell feststellen, dass KTG die Probleme von BKN nicht teilt. BKN scheiterte letztlich daran, dass das Unternehmen über keine eigenen Äcker verfügte. Die benötigte Biomasse musste daher zugekauft werden. Als die Preise für Feldfrüchte schließlich stiegen, wurde die Gasproduktion für BKN zu einem Verlustgeschäft.

Bei KTG Energie hingegen besitzt die Muttergesellschaft KTG-Agrar 30.000 Hektar Land. Hier fallen beständig Zwischensaaten wie Gras an, die an die Tochter abgegeben werden. Das verschafft KTG einen Wettbewerbsvorteil.

Der Bond des Biogasneulings ist somit ein interessantes Investment. Wer einsteigen möchte, sollte jedoch darauf achten, das Papier zu Kursen unter 101 Prozent zu kaufen. Denn nur dann stimmt das Verhältnis von Risiko und Rendite.

Bildquellen: hansslegers / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu KTG Energie AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu KTG Energie AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Wall Street geht fest aus dem Handel -- Yahoo überrascht mit deutlichem Gewinnplus -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Coca-Cola, Lufthansa, Apple im Fokus

Siemens verhandelt wohl über Verkauf von Hörgerätesparte. Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige