31.01.2013 15:09
Bewerten
 (0)

MünchenerHyp legt Certificats-de-dépôt-Programm auf

Die Münchener Hypothekenbank eG hat von der französischen Zentralbank Banque de France die Zulassung erhalten, certificats de dépôt (CD) zu emittieren. Im Rahmen ihres CD-Programms wird die MünchenerHyp ungedeckte Schuldverschreibungen mit Laufzeiten bis zu einem Jahr begeben. Das Volumen des Programms beträgt 2 Mrd. Euro. "Mit diesem Schritt erweitern wir unser Produktangebot für Investoren und stärken die Präsenz der MünchenerHyp an den internationalen Kapitalmärkten", so Dr. Louis Hagen, Sprecher des Vorstands der Münchener Hypothekenbank. Arrangeur des CD-Programms ist BNP Paribas. Platzierungen werden ebenfalls von BNP Paribas, sowie Société Générale, Crédit Agricole und der MünchenerHyp selbst vorgenommen. Certificats de dépôt sind Geldmarktpapiere, die von der Banque de France reguliert werden und an den Kapitalmärkten einen sehr guten Ruf genießen. Sie sind auf den Sekundärmärkten handelbar. Die MünchenerHyp gehört zu den wenigen deutschen Banken, die bislang certificats de dépôt anbieten.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Plus -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen -- Apple im Fokus

Lufthansa findet neuen Finanzvorstand. Daimler macht bei US-Verkäufen Boden gut. US-Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?