15.03.2013 08:51
Bewerten
 (0)

Neue HOCHTIEF-Anleihe: Kupon 3,875%, mehr als fünffach überzeichnet

HOCHTIEF hat einen weiteren non-rated Bond platziert: Der Konzern begab erfolgreich eine Anleihe über 750 Mio. Euro mit einem Kupon von 3,875% und einer Laufzeit bis März 2020. Bei einem Ausgabekurs von 99,25% bietet die Anlage Investoren zum Emissionszeitpunkt eine Rendite von 4,0%. HOCHTIEF hat damit das derzeitige Marktfenster genutzt und ist erneut auf breites Investoreninteresse gestoßen: Das Orderbuch war in etwas mehr als einer Stunde mit fast 4,2 Mrd. Euro mehr als fünffach überzeichnet. Das unterstreicht einmal mehr das Vertrauen des Kapitalmarkts in HOCHTIEF. Die Stückelung des Papiers, das an der Wertpapierbörse in Luxemburg zugelassen ist, beträgt 1 000 Euro.

HOCHTIEF wird den Anleiheerlös zur Ablösung bestehender Finanzierungen sowie für allgemeine Unternehmenszwecke nutzen. Durch die erfolgreiche Platzierung der siebenjährigen Anleihe wird das Fälligkeitenprofil des HOCHTIEF-Kreditportfolios im Sinne einer langfristigen und ausgewogenen Refinanzierungsstrategie weiter ausbalanciert. Außerdem erweitert die Transaktion die Investorenbasis des Unternehmens: Die Anleihe wurde von Investoren in mehr als 30 Ländern gezeichnet. Commerzbank, Deutsche Bank und HSBC fungierten als Joint Lead Manager/Bookrunner.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq. Griechische Börse auf niedrigstem Stand seit 2012. Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner. Finanzaufsicht schließt Frankfurter Maple Bank. Credit-Suisse-Chef hat wohl Bonus-Halbierung beantragt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?