15.02.2013 10:07
Bewerten
 (0)

Niedersachsen stockt Landesschatzanweisung 2012-20 um 150 Mio. Euro auf

Das Bundesland Niedersachsen stockt die Landesschatzanweisung 2012-19 (ISIN DE000A1REYA2 / WKN A1REYA) um 150 Mio. Euro auf. Erwartet wird ein Spread von ca. 4 Basispunkten gegenüber Mid Swap. Die Transaktion wird von LBBW und WGZ Bank begleitet.

Eckdaten der Transaktion:
Emittent:   Bundesland Niedersachsen
Format:   Landesschatzanweisung
Rating:   AAA (durch Fitch)
Laufzeit:   26.09.2019
Settlement:   22.02.2013
Emissionsvolumen:   Aufstockung um 150 Mio. Euro auf 800 Mio. Euro
ISIN/WKN:  
DE000A1REYA2 / A1REYA
Stückelung:   1.000 Euro

Listing:   Hannover
Kupon:   1,375%
Bookrunner:  
LBBW und WGZ Bank
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?