29.01.2013 16:14
Bewerten
(0)

Photon Energy Investments N.V. plant Mittelstandsanleihe

Die niederländische Photon Energy Investments N.V., Betreiber und Bestandhalter von Solarkraftwerken, plant in nächster Zeit eine Anleihe im Volumen von bis zu 40 Mio. EUR zu begeben. Mit dem Erlös möchte Photon Energy Investments bereits ab 2013 beginnen, in sorgfältig ausgewählten Zukunftsmärkten erste Projekte umzusetzen. Dafür steht aktuell eine Projektpipeline an konkreten Photovoltaikkraftwerken von insgesamt 127 MWp zur Verfügung, die in den nächsten Jahren realisiert werden könnte. Aus den Anleihemitteln will die Gesellschaft den Bau von Solarkraftwerken in den USA, Kanada und Australien vorfinanzieren. Weitere Investitionen sind in Rumänien und der Türkei vorgesehen, während potentielle Markteintritte in weiteren Ländern kontinuierlich geprüft werden. Details der Anleiheplatzierung, einschließlich Zeichnungsfrist und Kuponhöhe, sollen im weiteren Verlauf des Prozesses festgelegt und veröffentlicht werden.

Die Photon Energy Investments fokussiert sich ausschließlich auf den Downstream-Bereich der solaren Wertschöpfungskette, den Betrieb von Solarkraftwerken. Derzeit erwirtschaftet das bestehende Portfolio aus Kraftwerken in Tschechien, der Slowakei und Italien in der Regel durchschnittliche Projekt-Renditen zwischen 9 und 14 Prozent. Allein aus den Kraftwerksportfolien in Tschechien und der Slowakei wurde im Zeitraum Q4 2011 bis Q3 2012 pro rata ein Umsatz von rund 12,4 Mio. EUR und ein Finanzüberschuss nach Zinsen und Tilgung von rund 2,8 Mio. EUR generiert. Die Wertschöpfung resultiert ausschließlich aus der Kernkompetenz, Strom nachhaltig durch PV-Anlagen zu erzeugen und zu verkaufen (Downstream) und nicht aus der Herstellung oder dem Handel von Solarzellen und Modulen (Upstream). Damit kann Photon Energy Investments planbare und sichere Cashflows generieren.

Bei der Erweiterung des Portfolios verfolgt die Photon Energy Investments eine strikte Low-Risk-Strategie. Alle Projekte werden vor dem Erwerb auf mehrere, strenge Kriterien hin geprüft. Zur Risikominimierung erfolgt die Übernahme von Projekten in das Portfolio zum Fixpreis nur nach positiver Due Diligence. Eine realisierbare Projektfinanzierung und eine mindestens zweistellige Projekt-Renditeerwartung sind Grundvoraussetzungen für eine Umsetzung. Die Projekte werden ausschließlich in Ländern in Angriff genommen, in denen eine Planungssicherheit durch stabile Rahmenbedingungen gewährleistet ist, wobei größere Projekte erst nach einem erfolgreichen Abschluss kleinerer Pilotprojekte folgen. Die geografische Diversifikation des Bestands und der Pipeline ermöglichen hierbei eine stabile Basis für nachhaltige Erträge. Zugleich plant Photon Energy Investments, gemeinsam mit Partnern in neue Länder zu expandieren: So wurde für die Erschließung des nordamerikanischen Marktes kürzlich eine Kooperation mit der kanadischen Investmentbank Jacob Securities eingegangen.

Das erfahrene Management, dem Unternehmensgründer und Eigentümer angehören, verfügt über ein ausgeprägtes Finanzierungs- und Technologie-Know-how und hat das erfolgreiche Geschäftsmodell seit 2008 etabliert. Damit ist die Photon Energy Investments Teil einer weltweit agierenden Gruppe mit einem Track Record von 50 MWp an Gesamtkapazität für Eigen- und Drittkraftwerke in fünf Ländern.

Die Photon Energy Investments strebt für ihre internationale Expansion Zukunftsmärkte an, in denen laut Prognosen der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) in den kommenden Jahren starkes Wachstum an installierten PV-Anlagen erwartet wird. So soll sich die installierte Leistung von 70 GW im Jahr 2011 auf bis zu 343 GW im Jahr 2016 erhöhen. In den USA, in Kanada und in Australien könnte sich die Kapazität laut EPIA sogar in etwa veracht- bis verneunfachen. Dieses Marktpotenzial kann die Photon Energy Investments über ihre differenzierte Strategie nutzen: Geplant ist, Projekte zeitnah zu verwirklichen, um noch vorhandene staatliche Förderungen zu sichern. Daneben stehen mittelfristig förderungsunabhängige Projekte im Fokus. Auch bietet die hohe Sonnenscheindauer in Australien, Rumänien und der Türkei ideale Voraussetzungen, sichere Erträge zu generieren.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Bitcoin-Rally könnte erst der Anfang sein -- Warren Buffett steigt mit 3 Prozent bei LANXESS ein -- EZB-Präsident Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- BMW, BVB im Fokus

Bank of America senkt Vonovia-Anteil auf Null. Siri bekommt wohl einen eigenen Chip - und Apple entwickelt ihn selbst. Linde-Aktie: Linde will offenbar 140 Stellen in Frankreich streichen. Volkswirte sehen Wirtschaft in Top-Form - aber nicht alle profitieren. Chaos bei IAG-Tochter British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel sieht in den USA anscheinend keinen verlässlichen Partner mehr. Hat sie damit recht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUSA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
LANXESS AG547040
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
Amazon.com Inc.906866
Allianz840400
BVB (Borussia Dortmund)549309