17.01.2013 10:43
Bewerten
 (0)

Presse: Portugal erwägt baldige Rückkehr an Kapitalmarkt

Portugal-Anleihen
Das Euro-Krisenland Portugal denkt einem Pressebericht zufolge darüber nach, schon bald an den Kapitalmarkt zurückzukehren.
Wie die portugiesische Wirtschaftszeitung "Diario Economico" (Donnerstag) berichtet, bereite das Land die Emission einer fünfjährigen Staatsanleihe vor. Es wäre der erste Auftritt Portugals am Kapitalmarkt, seit das Land im Frühjahr 2011 unter den Euro-Rettungsschirm geschlüpft ist. Seither hat sich Portugal lediglich über die Ausgabe von Geldmarktpapieren kurzfristige Mittel bei Investoren besorgt.

  Dem Bericht zufolge soll die neue Anleihe wohl nicht im Rahmen einer herkömmlichen Versteigerung platziert, sondern syndiziert begeben werden. Hierbei werden die Schuldtitel meistens von einer Gruppe von Konsortialbanken übernommen, die sie dann interessierten Investoren anbietet. Diesen Weg hatte Irland bereits gewählt, das ebenfalls noch unter dem Rettungsschirm steht. Eine abschließende Entscheidung über die Pläne sei nicht vor dem Treffen der Euro-Finanzminister am kommenden Montag zu erwarten, schreibt das Blatt.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Philip Lange / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow schließt etwas leichter -- K+S weist Übernahmevorschlag von Potash zurück -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Prokon wird Genossenschaft

BP zahlt Milliarden wegen "Deepwater Horizon"-Katastrophe. Varoufakis: Ich trete bei "Ja" in Referendum zurück. Juncker: EZB müsste Notkredite für Griechen eigentlich stoppen. Zehn Erfolgstipps von Tesla-Chef Elon Musk. Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?