07.09.2013 12:00
Bewerten
 (0)

Ölanleihe mit Kapitalschutz

Potenzial begrenzt
Angst vor einem möglichen Krieg in Syrien hat die Preise für Erdöl steigen lassen. Anlegern bietet sich eine gute Chance, auf einen weiter hohen Ölpreis zu setzen.
€uro am Sonntag

Für Anleger, die langfristig ein hohes Preisniveau erwarten, bietet die Société Générale eine ­Anleihe mit Kapitalschutz an (ISIN: DE000A1HPGK5). Das Papier bezieht sich auf den Future-Kontrakt der Ölsorte WTI. Der Schlusskurs dieses Kontrakts am 18. September wird als Ausgangsniveau definiert. Steigt der Kurs während der Laufzeit, sind Anleger voll und unbegrenzt dabei.

Da allerdings die Förderung von Schieferöl an Bedeutung gewinnt, dürfte das Potenzial nach oben begrenzt sein. Sollte der Kurs des Kontrakts am Laufzeitende im September 2019 an Wert verloren haben, wird das Papier zum Nennwert zurückgezahlt. Allerdings erhebt die Bank einen hohen Ausgabeaufschlag von drei Prozent — dieser wäre dann verloren. (Redaktion Euro am Sonntag)

Bildquellen: Georgi Roshkov / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Juncker will keine Strafen für EU-Haushaltssünder. Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen. Bundesregierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry. Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige