09.01.2013 08:21
Bewerten
 (0)

Ralf Bräuer leitet ab sofort institutionelles Geschäft bei Universal-Investment

Ralf Bräuer leitet ab sofort bei der Frankfurter Kapitalanlagegesellschaft Universal-Investment als Bereichsleiter das Geschäft mit institutionellen Investoren wie Pensionskassen, Versicherungen, Kreditinstituten, Unternehmen, Stiftungen oder Versorgungswerken. "Ralf Bräuer wird als erfahrener Praktiker die erfolgreiche Entwicklung unseres Geschäfts mit institutionellen Investoren weiter vorantreiben", gibt sich Geschäftsführer Markus Neubauer überzeugt. Der 40-Jährige Betriebswirt und Bankkaufmann ist bereits seit 2005 bei Universal-Investment in der Betreuung & Akquisition institutioneller Kunden aktiv.

Institutionelle Investoren setzten auch 2012 unverändert auf Administrationslösungen über Master-KAGs für die Anlagen von Versicherungs- oder Altersversorgungsgeldern. Derzeit verwaltet Universal-Investment als größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum per Ende November 2012 rund 116,3 Mrd. Euro in Spezialfonds, 18 Mrd. mehr als zu Jahresbeginn.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen erneut schwächer -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

Britisches Pfund fällt weiter. Ölpreise weiter unter Druck. Großbritanniens Bonität herabgestuft. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?