19.12.2012 12:15
Bewerten
(7)

Reederei Deilmann nimmt Flusskreuzfahrten in Kooperation mit Dertour neu ins Programm

Die Reederei Peter Deilmann, Eigentümerin des legendären Kreuzfahrtschiffes MS DEUTSCHLAND, wird ab 2013 wieder in den lukrativen Markt für Flusskreuzfahrten einsteigen. In Kooperation mit dem renommierten Reiseveranstalter Dertour erfolgt die Vermarktung von Donaukreuzfahrten von 2013 an. Die Traditionsreederei aus Norddeutschland wird ihre große Stammkundschaft mit einem eigens dafür aufgelegten Katalog ansprechen. Das neue Angebot zielt darauf ab, das Erlebnis "Traumschiff" für die Gäste noch attraktiver zu machen. Durch die Ergänzung des Produktportfolios um Flusskreuzfahrten wird das Geschäft mit Stammkunden ausgebaut und neue Passagiere für Schiffsreisen gewonnen.

Die Kooperation von Deilmann und Dertour besitzt hohes Cross Selling Potenzial. Seit Jahren ist die DEUTSCHLAND weltweit bekannt als exklusives Hochseekreuzfahrtschiff der Luxus-Klasse. Das auch "Grandhotel auf See" genannte "Traumschiff" hat mit ca. zwei Drittel wiederkehrenden Stammkunden eine einzigartige Kundentreue. Die ausgeprägte Affinität der DEUTSCHLAND Gäste zu Schiffsreisen ermöglicht so eine effiziente und erfolgsversprechende Vermarktung. "Wir haben die ideale Zielgruppe für das Produkt Flusskreuzfahrt und das passende Know-how im Unternehmen", so Konstantin Bissias, Geschäftsführer der Reederei Deilmann. "Die elegante und nostalgische Philosophie der MOZART passt dabei perfekt zur DEUTSCHLAND und ihren Passagieren. Diese profitieren zusätzlich von unserem Deilmann-Treuerabatt und weiteren Vorteilen auf allen geplanten Flusskreuzfahrten".

Die von Dertour gecharterte MOZART, auch "Königin der Donau" genannt, wurde im Winter 2010/11 umfangreich renoviert. Nun wird sie 2013 an 10 ausgewählten Reiseterminen in Kooperation mit Deilmann zu Fahrten von Passau über die Donau gen Osten aufbrechen. Die Passagiere können sich zwischen einer 7-tägigen Reise in die ungarische Metropole Budapest oder einer 14-tägigen Fahrt bis ins malerische Donaudelta entscheiden. Die MOZART verwöhnt ihre Gäste dabei mit großzügigem Luxus und einer gastfreundlichen Atmosphäre. Geräumige und edel ausgestattete Kabinen oder Suiten, eine exzellente Küche und ein entspannender Wellness Spa machen die "Königin der Donau" zu einem wahren Genießerschiff. Eine eigene Deilmann Bordreiseleitung wird sich speziell um das Wohl der Passagiere an Bord und auf den geplanten Ausflügen kümmern.

Die MS "Deutschland" Beteiligungsgesellschaft mbH ist Eigentümerin des Kreuzfahrtschiffes MS DEUTSCHLAND, auch bekannt als das "Traumschiff" der gleichnamigen Fernsehserie, sowie Muttergesellschaft der Reederei Peter Deilmann GmbH. Die Gesellschaft hat Anfang Dezember eine Anleihe mit einem Zinssatz von 6,875 % p.a., einer Laufzeit von fünf Jahren und einem Volumen von 50 Mio. Euro erfolgreich im Markt platziert (ISIN: DE000A1RE7V0, WKN: A1RE7V). Die Anleiheemission ist Bestandteil der neuen, kürzlich begonnenen Wachstumsstrategie des Unternehmens. Die MS DEUTSCHLAND Anleihe wurde von der Scope Ratings GmbH mit "A" bewertet ("Very good quality, low credit risk") und ist mit der Schiffshypothek erstrangig besichert . Die Anleihe wird im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Handelssegment Entry Standard für Anleihen gehandelt.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen geben nach -- Deutsche Bank zahlt Millionen in Anleihen-Rechtsstreit -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Lenovo rutscht in die Verlustzone

Börsen in Spanien nach Anschlag nicht übermäßig belastet. Euro wenig bewegt. Deutschland: Auftrieb bei Erzeugerpreisen erneut abgeschwächt. Ölpreise geben leicht nach. Investor will wohl US-Stromerzeuger Calpine für 17 Milliarden Dollar kaufen. Infosys-Vorstandschef geht nach nur drei Jahren. Neuer Akku-Ärger bei Samsung-Smartphones.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Air Berlin plcAB1000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
AlibabaA117ME
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Bitcoin Group SEA1TNV9
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Nordex AGA0D655