22.03.2013 10:10
Bewerten
(0)

S.A.G. Solarstrom AG meldet positives Konzernjahresergebnis 2012

DRUCKEN
EBIT-Marge bei knapp 5%, Analystenschätzungen bei Umsatz und EBIT deutlich übertroffen

Die S.A.G. Solarstrom hat im Geschäftsjahr 2012 ein Konzernjahresergebnis in Höhe von 1,1 Mio. Euro erreicht. Die Unternehmensgruppe erzielte einen Umsatz in Höhe von 188,6 Mio. Euro und ein EBIT in Höhe von 8,9 Mio. Euro. Der operative Cashflow betrug 85,6 Mio. Euro. Diese Ergebnisse liegen deutlich über den Erwartungen der letzten veröffentlichten Analystenschätzungen für das Geschäftsjahr 2012.

Im Geschäftsjahr 2012 wurde ein Installations- und Absatzvolumen von 116,9 MWp (Vorjahr: 99,6 MWp) erreicht. Die S.A.G. Solarstrom Gruppe hat damit ihre Prognose, das Installations- und Absatzvolumen gegenüber dem Vorjahr deutlich zu steigern und ein positives EBIT zu erreichen, voll erfüllt.

Die S.A.G. Solarstrom AG veröffentlicht wie geplant am 27. März 2013 den Geschäftsbericht 2012 mit den Details zu den einzelnen Geschäftsbereichen.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

EZB-Mitglied Coeure erwartet baldige Änderung des geldpolitischen Ausblicks. Deutsche Bank gilt weiter als systemrelevant für die Finanzstabilität - Größte Gefahr: JPMorgan. easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Infineon AG623100
Tencent Holdings LtdA1138D
Bitcoin Group SEA1TNV9