11.12.2012 09:53
Bewerten
 (0)

SINGULUS TECHNOLOGIES startet Rückkaufprogramm für Unternehmensanleihe

Der Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG hat beschlossen, ein zeitlich und der Höhe nach begrenztes Rückkaufprogramm für die am 23. März 2012 begebenen 7,75% Schuldverschreibungen (2012/2017) zu starten. Das Rückkaufprogramm ist im Volumen auf max. 3,0 Mio. ? begrenzt. Es beginnt am 11. Dezember 2012 und endet spätestens am 31. März 2013, sollte zu diesem Zeitpunkt noch nicht die maximale Stückzahl erreicht werden. Die mit der Abwicklung betraute Bank soll dabei an einem Tag nicht mehr als 50% des durchschnittlichen täglichen Umsatzes in den Schuldverschreibungen an der Börse, an der der Erwerb stattfindet, erwerben. Der Erwerbspreis der Schuldverschreibungen darf jeweils nicht über dem des letzten unabhängig getätigten Abschlusses oder über dem des im Zeitpunkt des Erwerbs höchsten unabhängigen Angebots an der Börse liegen. Das Rückkaufprogramm kann, soweit erforderlich und rechtlich zulässig, jederzeit ausgesetzt und wieder aufgenommen werden. Die Gesellschaft behält sich vor, die erworbenen Schuldverschreibungen wieder zu veräußern.

Das mit der Ausgabe der Schuldverschreibungen bezweckte Ziel der Wachstumsfinanzierung bleibt dabei weiterhin bestehen. SINGULUS finanziert mit den Mitteln der Unternehmensanleihe bereits größere Projekte im Geschäftsbereich Solar, den Ausbau der Systempartnerschaft mit Herstellern von Dünnschichtsolarzellen, die Entwicklung neuer Produkte für Solar und die Entwicklung von Produktionsanlagen für die nächste Generation Blu-ray Discs.

Ein wesentlicher Teil der Mittel soll für den Aufbau neuer Geschäftsfelder im Bereich der Vakuum-Beschichtungs-Technologie durch Forschung und Entwicklung sowie durch Akquisitionen von Unternehmen oder Unternehmensteilen verwendet werden.

Dr.-Ing. Stefan Rinck, Vorsitzender des Vorstandes der SINGULUS TECHNOLOGIES AG: "Unsere Bilanz ist stabil und ist mit einer Eigenkapitalquote von rund 40 % nach wie vor sehr solide. Die Liquidität von SINGULUS betrug zum 30. September 2012 65,4 Mio. ?. Damit sind wir mit ausreichender Liquidität ausgestattet und wir nutzen diese für das interne und externe Wachstum in den nächsten Jahren.


SINGULUS TECHNOLOGIES ist Marktführer im Segment Optical Disc für CD, DVD und Blu-ray Disc Produktionsanlagen. Im Segment Solar hat SINGULUS das Ziel, sich in der Silizium- und Dünnschicht-Solartechnik an führender Stelle als Maschinenlieferant sowie Entwicklungspartner und Lieferant von Produktionsmaschinen für neue Zellkonzepte zu positionieren. Bei Herstellerverfahren für CIGS/CIS Dünnschicht-Solarzellen ist SINGULUS in führender Position.

Die Aktivitäten im Geschäftsbereich Halbleiter für Vakuum-Beschichtungs-anlagen werden intensiv verstärkt für Anwendungsgebiete wie MRAM, Sensoren und Schreib/Leseköpfe. Weitere Anwendungsgebiete der Vakuum-Beschichtungstechnik stehen im Fokus der zukünftigen Entwicklung.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Sägt Google mit einem neuen Produkt an Apples Thron? -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA im Fokus

Bei adidas ist die Luft raus nach bisher starkem Jahr. Fitch rechnet nach Brexit-Votum mit Zinssenkung in Großbritannien. Ex-VW-Patriarch Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen. Nach Kritik an Windows-10-Upgrade - Microsoft rudert zurück.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?