25.01.2013 06:30
Bewerten
 (0)

SolarWorld - gravierende Einschnitte für Anleihegläubiger

Vor dem Hintergrund der wettbewerbswidrigen Marktbedingungen hat der Vorstand der SolarWorld AG in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat die Unternehmensplanung der kommenden Jahre, insbesondere die Ertrags- und Finanzplanung, sachverständig extern überprüfen lassen.

Auf Grundlage der sachverständig plausibilisierten Unternehmensplanung des laufenden und der kommenden Jahre geht die Verwaltung davon aus, dass gravierende Einschnitte bei den Verbindlichkeiten der Gesellschaft, insbesondere den ausgegebenen Anleihen (ISIN XS0478864225 und ISIN XS0641270045) und Schuldscheindarlehen notwendig sind. Gleichzeitig geht die SolarWorld AG davon aus, dass eine überwiegende Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass die erforderliche finanzwirtschaftliche Restrukturierung und notwendige Maßnahmen operativer Art - im allseitigen Interesse - umgesetzt werden können und somit eine positive Fortführungsprognose besteht.

Der Vorstand prüft laufend die positive Fortführungsprognose und wird "
zielführende Gespräche" einleiten.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow auf Rekordkurs -- adidas-Aktie steigt nach Gerücht zu Hedgefonds-Einstieg -- Sony erwartet drastisch höheren Verlust -- Apple, Deutsche Bank im Fokus

Siemens sieht sich bei Konzernumbau im Plan. FedEx steigert Quartalsgewinn um ein Viertel. EZB erwägt Kauf von ABS mit schlechterer Bewertung. Athen plant Sieben-Jahresanleihe und verzichtet auf neue Hilfskredite. Hedgefonds will DuPont zur Aufspaltung zwingen.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige