Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKursziele ProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

26.02.2013 17:30

Senden
von Marc Hofmann, €uro am Sonntag

SOLARZULIEFERER

Insolvenz: SIC-Gläubiger zur Wahl aufgerufen

SiC Processing zu myNews hinzufügen Was ist das?



SIC-Gläubiger zur Wahl aufgerufen
Die Besitzer der SIC-Processing-Anleihe sollen einen ­gemeinsamen Vertreter ­wählen. Die Gläubiger ­gewinnen so an Einfluss.

von Marc Hofmann, Euro am Sonntag

Die Gläubiger des insolventen Solarrecyclers SIC  Processing haben einen Etappensieg errungen. Die Vermögensverwal­ter Robus Capital sowie Salutaris konnten vor Gericht die Wahl eines gemeinsamen Vertreters durchsetzen. Dieser soll künftig die Interessen ­aller Anleihegläubiger in seiner Person bündeln. So steigen Einfluss und Mitsprache der Anleger im laufenden Insolvenzverfahren.

Mit der Durchführung der Wahl wurde der Hamburger Notar Paul-­Joachim von Wissel beauftragt. Ein entsprechendes Einladungsschreiben hatte der Notar bereits am Montag ausgefertigt. Das Schreiben, das alle Modalitäten der Abstimmung enthält, soll zeitnah — im Bundesanzeiger sowie auf der Internetseite von SIC Processing (www.sic-processing.com) veröffentlicht werden. Alle Anleihebesitzer, die an der Wahl teilnehmen möchten, müssen sich innerhalb von 14 Tagen bei dem Notar registrieren lassen. Dieser vermerkt sie dann als stimmberechtigt und nimmt auch Vorschläge für die Wahl des gemeinsamen Vertreters entgegen.

Die eigentliche Wahl des Vertreters erfolgt schließlich in einem Zeitfenster von 72 Stunden. Anleger können ihre Stimme per Fax, Brief oder E-Mail abgegeben. Als aussichtsreichster Kandidat für die Position des gemeinsamen Vertreters wird derzeit Frank Günther von der Münchner Beratungsgesellschaft Günther & Partner gehandelt. Er ­genießt die Unterstützung von Robus Capital, einem der größten Anleihegläubiger von SIC Processing.

Mehrkosten haben Anleger durch die Wahl des Vertreters im Übrigen nicht zu befürchten: Seine Bezahlung muss laut Gesetz der Emittent der Anleihe übernehmen. 

Bildquellen: istock/Nathan Allred

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu SiC Processing AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SiC Processing AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Meistgelesene SiC Processing News 1M

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere SiC Processing News

SiC Processing Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen