12.02.2013 11:03
Bewerten
 (0)

Spanien stockt Kurzläufer mit gemischtem Resultat auf

Spanien-Anleihen
Spanien ist es am Dienstag trotz erheblicher politischer Probleme gelungen, kurzlaufende Schuldtitel aufzustocken.
Allerdings musste das Land für einjährige Papiere höhere Renditen als vor einem Monat bieten. Wie die spanische Notenbank mitteilte, nahm das Land mit zwei Aufstockungen insgesamt 5,57 Milliarden Euro auf. Das ist etwas mehr als das zuvor angestrebte Höchstziel, was positiv gewertet werden kann. In Spanien sehen sich zahlreiche Funktionäre der Regierungsartei Partido Popular (PP) Korruptionsvorwürfen ausgesetzt, darunter Ministerpräsident Mariano Rajoy.

Die Renditen entwickelten sich derweil uneinheitlich: Bei dem kürzerlaufenden Papier mit Fälligkeit in sechs Monaten sank der Effektivzins leicht auf 0,86 Prozent. Ein einjähriger Schuldtitel rentierte indes mit 1,55 Prozent und damit etwas höher als im Januar. Die Nachfrage blieb hoch, war verglichen mit früheren Auktionen aber rückläufig.

    MADRID (dpa-AFX)

Bildquellen: ChameleonsEye / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- Dow zieht an -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran-Aktie 25 Prozent im Plus nach Offerte von UnitedHealth -- Altera-Aktie gewinnt 35 Prozent

Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein. Grammer rechnet nur mit stabilem Ergebnis. Inflation in Deutschland zieht wie erwartet leicht an. Airbus will Großraumjets mit auswerfbaren Blackboxes ausstatten. Deutsche Börse geht Partnerschaft mit China Construction Bank ein.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?