12.02.2013 11:03
Bewerten
 (0)

Spanien stockt Kurzläufer mit gemischtem Resultat auf

Spanien-Anleihen
Spanien ist es am Dienstag trotz erheblicher politischer Probleme gelungen, kurzlaufende Schuldtitel aufzustocken.
Allerdings musste das Land für einjährige Papiere höhere Renditen als vor einem Monat bieten. Wie die spanische Notenbank mitteilte, nahm das Land mit zwei Aufstockungen insgesamt 5,57 Milliarden Euro auf. Das ist etwas mehr als das zuvor angestrebte Höchstziel, was positiv gewertet werden kann. In Spanien sehen sich zahlreiche Funktionäre der Regierungsartei Partido Popular (PP) Korruptionsvorwürfen ausgesetzt, darunter Ministerpräsident Mariano Rajoy.

Die Renditen entwickelten sich derweil uneinheitlich: Bei dem kürzerlaufenden Papier mit Fälligkeit in sechs Monaten sank der Effektivzins leicht auf 0,86 Prozent. Ein einjähriger Schuldtitel rentierte indes mit 1,55 Prozent und damit etwas höher als im Januar. Die Nachfrage blieb hoch, war verglichen mit früheren Auktionen aber rückläufig.

    MADRID (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Jaap Hart
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Erholung geht weiter: DAX wieder über 8.900 -- Apple: iCloud-Hack aus China? -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

China schiebt PSA Peugeot Citroën an. Stratec wächst weiter kräftig. ABB schreibt weniger Umsatz und Gewinn - trotz Auftragsplus. Ölpreise kaum bewegt. Oettinger: "Wichtige Fortschritte" im Gasstreit Russland-Ukraine. Norsk Hydro legt Gewinnsprung hin.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige