22.01.2013 11:24
Bewerten
 (0)

Spanien: Drastischer Rückgang der Renditen bei Geldmarktauktionen

Spanien-Auktion
Spanien hat Anlegern bei Versteigerungen von Geldmarktpapieren deutlich weniger Zinsen bieten müssen als zuletzt.
Im Vergleich zu den letzten vergleichbaren Auktionen gingen die Renditen bei sehr hoher Nachfrage um rund die Hälfte zurück, wie die spanische Notenbank am Dienstag in Madrid mitteilte. Zudem nahm das Land mit 2,8 Milliarden Euro mehr auf als die maximal angestrebten 2,5 Milliarden Euro.

    Ein Papier mit einer Laufzeit drei Monaten brachte 1,20 Milliarden Euro ein. Die Rendite fiel hier auf 0,441 Prozent. Im Dezember hatte sie noch 1,195 Prozent gelegen. Die Auktion war 4,19-fach (Dez: 2,92-fach) überzeichnet.

    Das Sechsmonatspapier brachte 1,58 Milliarden Euro ein. Die Rendite fiel hier auf 0,888 Prozent, nachdem sie im Dezember noch bei 1,609 Prozent gelegen hatte. Auch hier nahm die Nachfrage stark zu. Die Auktion war 3,85-fach (Dezember 2,57-fach) überzeichnet.

  Die Lage an den Anleihemärkten der Eurokrisenländer hat sich zuletzt auf breiter Front entspannt. Die Furcht vor einen Auseinanderbrechen der Währungsunion ist an den Finanzmärkten deutlich gesunken. Die Maßnahmen von Politik und Europäischer Zentralbank (EZB) zeigen hier offenbar ihre Wirkung.

MADRID (dpa-AFX)

Bildquellen: Patryk Kosmider / Shutterstock.com, mojitomak[dog]gmail[dot]com / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?