-->-->
19.11.2012 10:13
Bewerten
 (0)

Stauder-Anleihe: Angebotsfrist wurde wegen großer Nachfrage um 10 Uhrvorzeitig beendet

Aufgrund deutlicher Überzeichnung bereits am ersten Tag der Angebotsfrist wurde das Angebot der bis zu 10 Mio. Euro Anleihe 2012/2017 der Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG heute um 10.00 Uhr vorzeitig beendet. Ursprünglich war für die Zeichnung ein Zeitraum vom 19. November 2012 bis zum 21. November 2012 um 12:00 Uhr vorgesehen.

Die Stauder Anleihe (ISIN DE000A1RE7P2) ist mit einem festen jährlichen Zinssatz von 7,50% ausgestattet und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Angebots wird voraussichtlich ab Dienstag, 20. November 2012 ein Handel per Erscheinen in den Schuldverschreibungen im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Entry Standard für Anleihen eröffnet werden. Ausgabe- und Valutatag ist der 23. November 2012.

Die Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, begleitet die Emission als Sole Global Coordinator und Bookrunner, die Conpair AG als Listing Partner und Financial Advisor.

Eine ausführliche Analyse zur Stauder-Anleihe kann in der Rubrik "Anleihen-Check" abgerufen werden (www.fixed-income.org > "Anleihen-Check").


Eckdaten der Stauder-Anleihe:

Emittent:   Privatbrauerei Jacob Stauder
Zeichnungsfrist:   19.11.2012 (vorzeitig geschlossen)
Laufzeit:   bis 23. November 2017
Zinstermine:   jährlich, zum 23. November
Zinssatz:   7,50% p.a.
ISIN / WKN:   DE000A1RE7P2 / A1RE7P
Listing:   Entry Standard für Anleihen
Sole Global Coordinator & Bookrunner:   Close Brothers Seydler Bank AG
Listing Partner & Financial Advisor:   Conpair AG, Essen

www.fixed-income.org



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow stabil -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. ifo-Daten enttäuschen. Deutsche Börse und LSE melden Fusion bei der EU-Kommission an. WhatsApp will etwas mehr Daten mit Facebook teilen. EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme. Studie: BMW weiterhin gewinnstärkster Autobauer der Welt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->