19.11.2012 10:13
Bewerten
 (0)

Stauder-Anleihe: Angebotsfrist wurde wegen großer Nachfrage um 10 Uhrvorzeitig beendet

Aufgrund deutlicher Überzeichnung bereits am ersten Tag der Angebotsfrist wurde das Angebot der bis zu 10 Mio. Euro Anleihe 2012/2017 der Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG heute um 10.00 Uhr vorzeitig beendet. Ursprünglich war für die Zeichnung ein Zeitraum vom 19. November 2012 bis zum 21. November 2012 um 12:00 Uhr vorgesehen.

Die Stauder Anleihe (ISIN DE000A1RE7P2) ist mit einem festen jährlichen Zinssatz von 7,50% ausgestattet und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Angebots wird voraussichtlich ab Dienstag, 20. November 2012 ein Handel per Erscheinen in den Schuldverschreibungen im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Entry Standard für Anleihen eröffnet werden. Ausgabe- und Valutatag ist der 23. November 2012.

Die Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, begleitet die Emission als Sole Global Coordinator und Bookrunner, die Conpair AG als Listing Partner und Financial Advisor.

Eine ausführliche Analyse zur Stauder-Anleihe kann in der Rubrik "Anleihen-Check" abgerufen werden (www.fixed-income.org > "Anleihen-Check").


Eckdaten der Stauder-Anleihe:

Emittent:   Privatbrauerei Jacob Stauder
Zeichnungsfrist:   19.11.2012 (vorzeitig geschlossen)
Laufzeit:   bis 23. November 2017
Zinstermine:   jährlich, zum 23. November
Zinssatz:   7,50% p.a.
ISIN / WKN:   DE000A1RE7P2 / A1RE7P
Listing:   Entry Standard für Anleihen
Sole Global Coordinator & Bookrunner:   Close Brothers Seydler Bank AG
Listing Partner & Financial Advisor:   Conpair AG, Essen

www.fixed-income.org



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?