04.01.2013 14:17
Bewerten
 (0)

Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG im ersten Halbjahr 2012/2013 auf Investitions- und Expansionskurs

Die Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG, ein international führender Anbieter hochwertiger Hemden und Blusen, hat den eingeschlagenen Investitions- und Expansionskurs im Retailbereich im aktuellen Geschäftsjahr (01.05.2012 - 30.04.2013) fortgesetzt.Neun Retailstores eröffnet und sehr gutes RetailwachstumIn Deutschland, Österreich und Tschechien konnten im Berichtszeitraum insgesamt neun neue Retailstores (u.a. in Wien, Essen, Soltau, Neumünster und Prag) eröffnet werden. Das Inve...

Die Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG, ein international führender Anbieter hochwertiger Hemden und Blusen, hat den eingeschlagenen Investitions- und Expansionskurs im Retailbereich im aktuellen Geschäftsjahr (01.05.2012 - 30.04.2013) fortgesetzt.

Neun Retailstores eröffnet und sehr gutes Retailwachstum

In Deutschland, Österreich und Tschechien konnten im Berichtszeitraum insgesamt neun neue Retailstores (u.a. in Wien, Essen, Soltau, Neumünster und Prag) eröffnet werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund EUR 2 Mio. und ist bereits aufwandswirksam im aktuellen Geschäftsjahr berücksichtigt.
Insgesamt konnte der Retailumsatz überproportional gesteigert werden. Damit bestätigt sich die eingeschlagene Strategie, einen Schwerpunkt auf den Retailbereich zu setzen.

Seidensticker-Umsatz gestiegen, Konzernumsatz durch Umsatzverschiebungen leicht gesunken

Im Bereich der Seidensticker GmbH konnte der Umsatz um 5,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum ausgebaut werden. Im Konzern selbst ist bedingt durch den Teilkonzern Hongkong der Umsatz um 6 % von EUR 89,8 Mio. auf EUR 84,1 Mio. gesunken. Aufgrund der vorliegenden Aufträge ist festzustellen, dass es sich hierbei nur um Umsatzverschiebungen handelt, die im zweiten Halbjahr bereits durch Aufträge unterlegt sind. Vor dem Hintergrund des gesamtwirtschaftlich schwierigen Umfeldes ist diese Entwicklung durchaus zufriedenstellend.

Der Rohertrag konnte mit EUR 56,6 Mio. im ersten Halbjahr 2012/2013 um 0,2 % gegenüber EUR 56,5 Mio. in 2011/2012 gesteigert werden. Aufgrund der erhöhten Investitionen im aktuellen Geschäftsjahr durch die dargestellten Neueröffnungen und dem damit verbundenen Personalaufbau reduzierte sich das EBIT investitionsbedingt um EUR 1,1 Mio. auf EUR 3,8 Mio. nach EUR 4,7 Mio. in 2011/2012.

Ausblick: Stabile Entwicklung des Umsatzes und Ertrages auf Vorjahresniveau

Für das gesamte Geschäftsjahr werden durch die konsequente Expansion des Retailbereiches im In- und Ausland und der Neukundengewinnung der Umsatz und der Ertrag im Konzern auf dem Niveau von 2011/2012 erwartet.

Die Seidensticker-Gruppe ist nach eigenen Angaben der europaweit größte Anbieter von hochwertigen Herrenhemden und weltweit unter den Top 3. Jedes Jahr werden ca. 16 Mio. Hemden und Blusen per Lohnfertigung und in eigener Produktionsstätte gefertigt - seit Gründung bereits über 800 Mio. Stück. Neben bekannten Eigenmarken (u.a. Seidensticker, Schwarze Rose, Jacques Britt, Dornbusch), verfügt Seidensticker über die Hemdenlizenz bekannter Modemarken (u.a. camel active oder Baldessarini). Auch im Auftrag großer Kaufhausketten und Filialisten im Textilhandel werden Hemden und Blusen ohne Markennennung hergestellt (Private Label).

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- E.ON will Milliarden am Anleihemarkt aufnehmen -- EVOTEC profitiert von Kooperationen mit Partnern

Elon Musk gründet schon wieder ein neues Unternehmen - Mit überraschendem Geschäftsmodell. Südafrikanischer Rand fällt - Wird der Finanzminister entlassen? EnBW macht 1,8 Milliarden Verlust. Öffentliche Schulden im vierten Quartal um 0,8 Prozent niedriger. Gründer Gross einigt sich mit Pimco offenbar auf Millionenzahlung.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
SAP SE716460
BASFBASF11
Infineon Technologies AG623100
Siemens AG723610