04.01.2013 14:17
Bewerten
 (0)

Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG im ersten Halbjahr 2012/2013 auf Investitions- und Expansionskurs

Die Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG, ein international führender Anbieter hochwertiger Hemden und Blusen, hat den eingeschlagenen Investitions- und Expansionskurs im Retailbereich im aktuellen Geschäftsjahr (01.05.2012 - 30.04.2013) fortgesetzt.Neun Retailstores eröffnet und sehr gutes RetailwachstumIn Deutschland, Österreich und Tschechien konnten im Berichtszeitraum insgesamt neun neue Retailstores (u.a. in Wien, Essen, Soltau, Neumünster und Prag) eröffnet werden. Das Inve...

Die Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG, ein international führender Anbieter hochwertiger Hemden und Blusen, hat den eingeschlagenen Investitions- und Expansionskurs im Retailbereich im aktuellen Geschäftsjahr (01.05.2012 - 30.04.2013) fortgesetzt.

Neun Retailstores eröffnet und sehr gutes Retailwachstum

In Deutschland, Österreich und Tschechien konnten im Berichtszeitraum insgesamt neun neue Retailstores (u.a. in Wien, Essen, Soltau, Neumünster und Prag) eröffnet werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund EUR 2 Mio. und ist bereits aufwandswirksam im aktuellen Geschäftsjahr berücksichtigt.
Insgesamt konnte der Retailumsatz überproportional gesteigert werden. Damit bestätigt sich die eingeschlagene Strategie, einen Schwerpunkt auf den Retailbereich zu setzen.

Seidensticker-Umsatz gestiegen, Konzernumsatz durch Umsatzverschiebungen leicht gesunken

Im Bereich der Seidensticker GmbH konnte der Umsatz um 5,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum ausgebaut werden. Im Konzern selbst ist bedingt durch den Teilkonzern Hongkong der Umsatz um 6 % von EUR 89,8 Mio. auf EUR 84,1 Mio. gesunken. Aufgrund der vorliegenden Aufträge ist festzustellen, dass es sich hierbei nur um Umsatzverschiebungen handelt, die im zweiten Halbjahr bereits durch Aufträge unterlegt sind. Vor dem Hintergrund des gesamtwirtschaftlich schwierigen Umfeldes ist diese Entwicklung durchaus zufriedenstellend.

Der Rohertrag konnte mit EUR 56,6 Mio. im ersten Halbjahr 2012/2013 um 0,2 % gegenüber EUR 56,5 Mio. in 2011/2012 gesteigert werden. Aufgrund der erhöhten Investitionen im aktuellen Geschäftsjahr durch die dargestellten Neueröffnungen und dem damit verbundenen Personalaufbau reduzierte sich das EBIT investitionsbedingt um EUR 1,1 Mio. auf EUR 3,8 Mio. nach EUR 4,7 Mio. in 2011/2012.

Ausblick: Stabile Entwicklung des Umsatzes und Ertrages auf Vorjahresniveau

Für das gesamte Geschäftsjahr werden durch die konsequente Expansion des Retailbereiches im In- und Ausland und der Neukundengewinnung der Umsatz und der Ertrag im Konzern auf dem Niveau von 2011/2012 erwartet.

Die Seidensticker-Gruppe ist nach eigenen Angaben der europaweit größte Anbieter von hochwertigen Herrenhemden und weltweit unter den Top 3. Jedes Jahr werden ca. 16 Mio. Hemden und Blusen per Lohnfertigung und in eigener Produktionsstätte gefertigt - seit Gründung bereits über 800 Mio. Stück. Neben bekannten Eigenmarken (u.a. Seidensticker, Schwarze Rose, Jacques Britt, Dornbusch), verfügt Seidensticker über die Hemdenlizenz bekannter Modemarken (u.a. camel active oder Baldessarini). Auch im Auftrag großer Kaufhausketten und Filialisten im Textilhandel werden Hemden und Blusen ohne Markennennung hergestellt (Private Label).

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?