06.02.2013 17:55
Bewerten
 (0)

Thomson Reuters ONE/KION Finance S.A. platziert erfolgreich Unternehmensanleihen über 650 Millionen Euro

-1 of 2- 06 Feb 2013 16:25:00 UTC  DJ Thomson Reuters ONE/KION Finance S.A. platziert erfolgreich Unternehmensanleihen über 650 Millionen Euro

KION GROUP GmbH / KION Finance S.A. platziert erfolgreich Unternehmensanleihen über 650 Millionen Euro . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN USA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN

Luxemburg, 6. Februar 2013 - Die KION Finance S.A. hat erfolgreich besicherte Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von 650 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert. Die KION Finance S.A. wird den Erlös Konzerngesellschaften der KION Group unter einer Garantie der KION Group GmbH und bestimmter Tochtergesellschaften der KION Group GmbH zur vollständigen Refinanzierung bestehender Kredite mit Fälligkeit in 2014 und zur teilweisen Refinanzierung bestehender Kredite mit Fälligkeit in 2015 zur Verfügung stellen. Mit der Begebung der Unternehmensanleihe verbessert die KION Group das Laufzeitenprofil ihrer Finanzverbindlichkeiten zum Teil bis in das Jahr 2020 und verbreitert ihren Investorenkreis. Das Closing der Transaktion ist für den 14. Februar 2013 geplant.

Die besicherten Anleihen mit einer Laufzeit bis 2020 werden in einer 450 Millionen Euro umfassenden fest verzinslichen Tranche zum Nennwert und einer 200 Millionen Euro umfassenden variabel verzinslichen Tranche zum Ausgabekurs von 99,5 begeben. Die festverzinsliche Tranche wird mit 6,75 Prozent jährlich verzinst, die variable verzinsliche Tranche wird mit jährlich 3-Monats-EURIBOR plus 4,5 Prozent verzinst.

Das Unternehmen

Die KION Group ist mit den sechs Marken Linde, STILL, Fenwick, OM, Baoli und Voltas Marktführer für Flurförderzeuge in Europa, weltweit die Nummer 2 ihrer Branche und führender internationaler Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material Handling Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist einer der beiden Marktführer in Indien. Die KION Group hat im Geschäftsjahr 2012 mit rund 22.000 Mitarbeitern einen auf der Grundlage erster vorläufiger Jahresergebnisse geschätzten Umsatz von 4,65 bis 4,75 Milliarden Euro erzielt.

Haftungsausschluss

Weder diese Bekanntmachung, noch die Publikation, in der diese Bekanntmachung enthalten ist, noch eine Kopie davon darf, direkt oder indirekt, in die Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien oder Besitzungen, jedes Bundesstaates der Vereinigten Staaten von Amerika und dem District of Columbia) ("die Vereinigten Staaten") verbracht, übermittelt oder in den Vereinigten Staaten verteilt werden. Weder diese Bekanntmachung, noch die Publikation, in der diese Bekanntmachung enthalten ist, noch eine Kopie davon darf, direkt oder indirekt, nach Australien, Kanada oder Japan verbracht oder übermittelt oder an eine Person in einer dieser Jurisdiktionen oder in anderen ausgeschlossenen Territorien verbracht oder übermittelt bzw. an eine solche Person verteilt werden. Jede Missachtung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen das Wertpapierrecht der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas oder Japans begründen. Die Verteilung dieses Dokuments in anderen Jurisdiktionen kann gesetzlich beschränkt sein und Personen, die in den Besitz dieses Dokumentes gelangen, müssen sich selbst über solche Beschränkungen informieren und diese beachten.

Diese Bekanntmachung begründet weder ein Angebot noch eine Aufforderung, Schuldverschreibungen oder andere Wertpapiere zu verkaufen. Diese Bekanntmachung begründet auch keine Aufforderung zur Unterbreitung eines Angebots zum Kauf von Schuldverschreibungen oder anderen Wertpapieren. Weder diese Bekanntmachung, noch die Tatsache ihrer Verbreitung stellt (auch nicht in Teilen) eine Grundlage für einen entsprechenden Vertrag dar und es kann darauf im Zusammenhang mit einem entsprechenden Vertrag auch nicht vertraut werden. Das Angebot und die Verteilung dieser Bekanntmachung und anderer Informationen im Zusammenhang mit dem Angebot können in gewissen Jurisdiktionen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen und Personen, in deren Besitz ein Dokument oder eine andere Information kommt, auf die hierin Bezug genommen wird, müssen sich selbst über solche Beschränkungen informieren und diese beachten. Jede Missachtung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen das Wertpapierrecht jeder solchen Jurisdiktion begründen.

Insbesondere begründet diese Bekanntmachung weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan, Hongkong und jeder Jurisdiktion, in welcher ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung ungesetzlich ist. Von Gesellschaften der KION Group (einschließlich der KION Finance S.A.) begebene Wertpapiere wurden und werden nicht unter dem US Securities Act von 1933 (in der jeweils geltenden Fassung der "Securities Act") registriert. Von Gesellschaften der KION Group (einschließlich der KION Finance S.A.) begebene Wertpapiere dürfen ohne Registrierung in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, soweit keine Ausnahme von der Registrierungspflicht unter dem Securities Act eingreift oder die betreffende Transaktion nicht Gegenstand einer solchen Registrierungspflicht ist. Keine Wertpapiere der KION Group (einschließlich der KION Finance S.A.) wurden oder werden unter dem Wertpapierrecht von Australien, Kanada, Japan oder Hongkong registriert. Vorbehaltlich einiger Ausnahmen dürfen von Gesellschaften der KION Group (einschließlich der KION Finance S.A.) begebene Wertpapiere weder in Australien, Kanada, Japan oder Hongkong noch an bzw. für Rechnung oder zugunsten eines Staatsangehörigen, Einwohners oder Bürgers von Australien, Kanada, Japan oder Hongkong angeboten oder verkauft werden. Die KION Finance S.A. beabsichtigt nicht, ein öffentliches Angebot der Schuldverschreibungen in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan oder Hongkong durchzuführen.

Die Bekanntmachung stellt keine Empfehlung hinsichtlich des Angebots dar. Der Erwerb von Wertpapieren, auf die sich diese Bekanntmachung bezieht, kann einen Investor einem erheblichen Risiko des Verlustes des gesamten investierten Betrages aussetzen. Der Preis und Wert der Wertpapiere kann sich sowohl nach oben als auch nach unten entwickeln. Vergangene Preis- bzw. Wertentwicklungen geben keinen Aufschluss über zukünftige Preis- und Wertentwicklungen. Auf Informationen in dieser Bekanntmachung oder auf Dokumente, die sich auf das Angebot beziehen, kann hinsichtlich zukünftiger Preis- und Wertentwicklungen nicht vertraut werden. Potenzielle Investoren sollten hinsichtlich der Geeignetheit des Angebots für die betroffene Person einen professionellen Berater zu Rate ziehen.

Jegliche Haftung (einschließlich für direkte, indirekte oder mittelbare Verluste oder Schäden) eines Unternehmens der KION Group (einschließlich der KION Finance S.A.) oder seiner Mitarbeiter mit Blick auf die Informationen in dieser Pressemitteilung wird ausdrücklich abgelehnt und ausgeschlossen. Diese Pressemitteilung enthält nicht alle Informationen, die möglicherweise erforderlich sind, um eine beabsichtigte Transaktion zu beurteilen, und jeder Empfänger dieser Pressemitteilung sollte eigenen Rechtsrat, Rat von Wirtschaftsprüfern oder von anderen relevanten Beratern in Anspruch nehmen. Dieses Dokument wurde auf der Grundlage erstellt, dass ein Angebot von Schuldverschreibungen in einem Mitgliedsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR"), der die Prospektrichtlinie (2003/71/EG) umgesetzt hat (jeweils ein "Relevanter Mitgliedstaat"), nur gemäß einer Ausnahmebestimmung unter der Prospektrichtlinie, wie in dem Relevanten Mitgliedstaat umgesetzt, vom Erfordernis einen Prospekt für das Angebot zu veröffentlichen, erfolgt. Entsprechend dürfen Personen, die ein Angebot von Schuldverschreibungen, auf die sich diese Pressemitteilung bezieht, in einem Relevanten Mitgliedstaat machen oder beabsichtigen ein solches zu machen, dies nur unter Umständen tun, in denen keine Verpflichtung für KION Group oder eine andere Person besteht, einen Prospekt gemäß Artikel 3 der Prospektrichtlinie, oder einen Prospektnachtrag gemäß Artikel 16 der Prospektrichtlinie, in Bezug auf das Angebot zu veröffentlichen. KION Group hat kein Angebot von Schuldverschreibungen unter Umständen, in denen eine Verpflichtung für KION Group oder eine andere Person besteht, einen Prospekt oder Prospektnachtrag zu veröffentlichen, genehmigt.

Diese Bekanntmachung richtet sich an oder ist zur Verteilung in Großbritannien nur für (i) Personen bestimmt, die über professionelle Erfahrung im Umgang mit Kapitalanlagen verfügen entsprechend Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 ("Order") oder (ii) high net worth entities (Institutionelle Investoren), die unter Artikel 49(2) (a) bis (d) der Order fallen (alle diese Personen werden als "relevante Personen" bezeichnet). Dieses Dokument richtet sich nur an relevante Personen. Andere Personen sollten weder auf Basis dieses Dokuments noch aufgrund eines seiner Inhalte handeln oder sich darauf verlassen.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

   February 06, 2013 11:25 ET (16:25 GMT)- - 11 25 AM EST 02-06-13

-2 of 2- 06 Feb 2013 16:25:00 UTC  DJ Thomson Reuters ONE/KION Finance S.A. platziert -2-
Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse klinischer Studien, Wechselkurs­schwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. KION Group übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen:

Michael Hauger Leiter Corporate Communications Telefon +49 (0) 611.770-655 michael.hauger@kiongroup.com www.kion-finance.com www.kiongroup.com

Download Pressemitteilung [PDF 0,1 MB]: http://hugin.info/137240/R/1676114/546150.pdf

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: KION GROUP GmbH via Thomson Reuters ONE [HUG#1676114]

--- Ende der Mitteilung ---

KION GROUP GmbH Abraham-Lincoln-Strasse 21 Wiesbaden Deutschland

http://www.kiongroup.com (END) Dow Jones Newswires

   February 06, 2013 11:25 ET (16:25 GMT)- - 11 25 AM EST 02-06-13

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige