28.01.2013 21:09
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Einheitlich im Minus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag durchgehend nachgegeben. Unerwartet gute US-Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter hätten die Risikofreude der Anleger gestärkt und die Titel unter Druck gesetzt, hieß es. Danach sorgten schwache Zahlen vom US-Häusermarkt dafür, dass sich die Verluste reduzierten.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,88 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 6/32 Punkte auf 96 28/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,98 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 8/32 Punkte auf 92 10/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,15 Prozent./edh/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Beförderung für Apple-Designer Jony Ive -- Schweiz nennt Namen möglicher Steuerbetrüger

Insider - US-Kabelnetz-Betreiber Charter vor TWC-Kauf für 55 Mrd. Varoufakis bestätigt Mitschnitte bei Eurogruppen-Treffen. Amazon verbucht angeblich deutsche Verkäufe nicht mehr in Luxemburg. US-Geheimdienste überprüfen wohl Kooperation mit BND. Bank of England prüft Folgen eines möglichen EU-Austritts.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?