28.01.2013 21:09
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Einheitlich im Minus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag durchgehend nachgegeben. Unerwartet gute US-Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter hätten die Risikofreude der Anleger gestärkt und die Titel unter Druck gesetzt, hieß es. Danach sorgten schwache Zahlen vom US-Häusermarkt dafür, dass sich die Verluste reduzierten.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,88 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 6/32 Punkte auf 96 28/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,98 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 8/32 Punkte auf 92 10/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,15 Prozent./edh/he

 

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Athener Börse bricht drastisch ein -- US-Börsen in der Verlustzone -- Commerzbank verdreifacht nahezu Gewinn -- Wacker Chemie im Fokus

Britische Regierung verkauft erste RBS-Anteile. Daimler-Autoabsatz in USA schrumpft. BMW-Limousinen in USA weniger gefragt. Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Wagen zurück. Nachfrage nach Geländewagen treibt US-Autoabsatz. Allianz-Konsortium kauft Tank & Rast. Athen und Geldgeber einigen sich bei Rentenreform auf Kompromiss. Poroschenko: Putin will ganz Europa.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?