28.01.2013 21:09
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Einheitlich im Minus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag durchgehend nachgegeben. Unerwartet gute US-Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter hätten die Risikofreude der Anleger gestärkt und die Titel unter Druck gesetzt, hieß es. Danach sorgten schwache Zahlen vom US-Häusermarkt dafür, dass sich die Verluste reduzierten.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,88 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 6/32 Punkte auf 96 28/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,98 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 8/32 Punkte auf 92 10/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,15 Prozent./edh/he

 

Heute im Fokus

DAX stabil -- Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab -- Kontron entlässt Unternehmenschef -- US-Richter entscheidet im VW-Dieselskandal über Milliarden-Vergleich -- Covestro, comdirect im Fokus

Diese Aktien sollten Anleger kaufen, wenn Donald Trump US-Präsident wird. Japans Konjunkturprogramm nimmt offenbar Formen an. Hiobsbotschaft aus britischer Wirtschaft schreckt Währungshüter auf. Apple-Veteran Mansfield übernimmt angeblich Auto-Projekt. MTU erhöht Prognose. Tsipras für Einführung von Volksabstimmungen in Griechenland.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?