14.02.2013 21:55
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Erstmals seit Tagen Gewinne - Schwache Daten aus Eurozone stützen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben nach den Verlusten der vergangenen Tage am Donnerstag erstmals wieder zugelegt. Stützend wirkten negative Konjunkturdaten aus der Eurozone, wo die Wirtschaft im vierten Quartal 2012 noch tiefer als erwartet in die Rezession gerutscht war. Die besser als erwartet ausgefallenen, wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe bremsten die Kurse der festverzinslichen Papiere nicht.

 

    Zweijährige Anleihen gewannen 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte und rentierten mit 0,262 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 8/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,855 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 1 31/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte zu und rentierten mit 2,004 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren rückten um 1 Punkt auf 91 24/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 3,180 Prozent./gl/he

 

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Dow stabil erwartet -- Kräftiges Wachstum bei Solarworld -- Athener Börse bricht nach Zwangspause um 22 Prozent ein -- Commerzbank verdreifacht nahezu den Gewinn -- HSBC im Fokus

Fiat-Eigentümerfamilie kauft für 7 Mrd. Dollar Rückversicherer. Allianz-Konsortium vor Kauf von Tank & Rast. HSBC mit leichtem Gewinnrückgang. Porsche Holding-Ergebnis von Kursrückgang der VW-Aktie belastst. Daimler, Audi und BMW kaufen Nokias Kartendienst. Wacker Chemie wächst bei Umsatz und Ertrag. Facebook-Boss lockert eigene Privatsphäre-Einstellung.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?