10.01.2013 21:08
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Etwas leichter - Entspannung der Euro-Krise und gute China-Daten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Im Gegensatz zu den freundlichen Aktienmärkten haben die US-Staatsanleihen am Donnerstag in nahezu allen Laufzeiten etwas nachgegeben. An den Finanzmärkten sei die Risikofreude der Investoren nach Hinweisen auf eine Entspannung der Euro-Schuldenkrise gestiegen, hieß es von Händlern.

 

    Die Anleger machen einen Bogen um sichere Anlagen wie US-Staatsanleihen, nachdem die Europäische Zentralbank den Leitzins vorerst wohl nicht weiter senken will. Zuvor hätten bereits erfolgreiche Anleiheauktionen in den Euro-Krisenstaaten und unerwartet gute Konjunkturdaten aus China die Risikofreude der Investoren gestützt.

 

    Einzig zweijährige Anleihen verharrten bei 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Papiere gaben um 3/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte nach und rentierten mit 0,79 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 9/32 Punkte auf 97 19/32 Zähler. Sie rentieren mit 1,89 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren büßten ebenfalls 9/32 Punkte auf 93 20/32 Punkte ein. Ihre Rendite betrug 3,08 Prozent./jkr/tih/he

 

Heute im Fokus

DAX pendelt um 10.300 Punkte -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre. Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von