29.07.2013 21:04
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Etwas schwächer - Anleger warten auf wichtige Konjunkturdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag überwiegend nachgegeben. Vor den am Mittwoch anstehenden geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank blieben Anleger vorsichtig und warteten ab, sagten Händler. Zudem wird in dieser Woche eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten veröffentlicht, etwa der Einkaufsmanagerindex für die Industrie und der monatliche Arbeitsmarktbericht.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 27/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,313 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,380 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 6/32 Punkte auf 92 24/32 Punkte nach und rentierten mit 2,590 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit über dreißig Jahre sanken um 18/32 Punkte auf 85 28/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 3,656 Prozent./ck/he

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX im Plus -- ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein -- SAP wächst dank Euroschwäche kräftig -- IBM mit Umsatzrückgängen -- Lokführer streiken wieder

AMD-Chefin: Windows 10 kommt Ende Juli auf den Markt. Yahoo-Gewinn dürfte einbrechen. Sky Deutschland verbucht kräftiges Abo-Plus. Studie: DAX-Unternehmen gehören mehrheitlich Auslandsinvestoren. Sky plc auf stabilem Wachstumskurs. Juncker: Noch weiter Weg für Griechenland. Credit Suisse legt trotz Franken-Stärke zu.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?