29.11.2012 15:31
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kaum verändert zu Handelsbeginn

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag zu Handelsbeginn kaum verändert. Die zuletzt veröffentlichten Konjunkturdaten sorgten nicht für merkliche Kursbewegungen.

 

    Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal stärker gewachsen als noch in der Erstschätzung ermittelt. Das Bruttoinlandsprodukt legte um annualisiert 2,7 Prozent zu, nachdem zunächst ein Anstieg von 2,0 Prozent ermittelt worden war. Die Auswirkungen auf die Märkte waren allerdings verhalten, schließlich hatten Ökonomen mit einer Revision auf 2,8 Prozent gerechnet.

 

    Zudem sind die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in der vergangenen Woche wie von Volkswirten erwartet um 23.000 gegenüber der Vorwoche gesunken. Im weiteren Handelsverlauf werden noch die Daten zu den noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufen veröffentlicht.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,64 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 7/32 Punkte auf 98 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,81 Prozent./jsl/hbr

 

 

Heute im Fokus

DAX startet kaum verändert -- Chinas Finanzaufsicht nimmt automatisierten Handel unter die Lupe -- Airbus überrascht trotz Sonderbelastung -- BNP, Lloyds, Siemens im Fokus

Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn. Amgen hebt Jahresprognose an. DAK rät Griechenland-Urlaubern zu Zusatzversicherung. Brasilien: Rousseff bittet Gouverneure um Hilfe.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?