29.11.2012 15:31
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kaum verändert zu Handelsbeginn

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag zu Handelsbeginn kaum verändert. Die zuletzt veröffentlichten Konjunkturdaten sorgten nicht für merkliche Kursbewegungen.

 

    Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal stärker gewachsen als noch in der Erstschätzung ermittelt. Das Bruttoinlandsprodukt legte um annualisiert 2,7 Prozent zu, nachdem zunächst ein Anstieg von 2,0 Prozent ermittelt worden war. Die Auswirkungen auf die Märkte waren allerdings verhalten, schließlich hatten Ökonomen mit einer Revision auf 2,8 Prozent gerechnet.

 

    Zudem sind die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in der vergangenen Woche wie von Volkswirten erwartet um 23.000 gegenüber der Vorwoche gesunken. Im weiteren Handelsverlauf werden noch die Daten zu den noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufen veröffentlicht.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,64 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 7/32 Punkte auf 98 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,81 Prozent./jsl/hbr

 

 

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble. Italiens Senat macht mit Zustimmung zum Haushalt Weg für Renzis Rücktritt frei.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?