27.11.2012 14:56
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kurse treten auf der Stelle

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag überwiegend unverändert in den Handel gestartet. Die Rententitel konnten nicht an die Gewinne vom Wochenauftakt anknüpfen. Nach Einschätzung von Händlern bremsten gute Konjunkturdaten die Nachfrage nach sicheren Papieren. Im Oktober waren die Auftragseingänge stabil geblieben, während Volkswirte einen Rückgang erwartet hatten.

 

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 31/32 Punkte und rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen verharrten bei 100 12/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,67 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 99 20/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,67 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stagnierten bei 98 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,80 Prozent./jkr/bgf

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Nikkei mit höchstem Wochenverlust seit 2008 -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ.
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?