26.11.2012 15:22

Senden

US-Anleihen: Kursgewinne - Auftakt im US-Weihnachtsgeschäft dämpft Risikofreude


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Montag mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Die Aussicht auf einen schwachen Auftakt an den New Yorker Aktienmärkten habe dem US-Rentenmarkt Auftrieb gegeben, hieß es von Händlern. Der enttäuschende Auftakt im US-amerikanischen Weihnachtsgeschäft habe der Risikofreude der Investoren einen Dämpfer versetzt.

 

    Nach dem "Thanksgiving"-Feiertag am vergangenen Donnerstag und einem verkürzten Handel am vergangenen Freitag hatten sich viele Anleger ein verlängertes Wochenende gegönnt. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine wichtigen US-Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Die Finanzmärkte blicken jedoch gespannt nach Brüssel, wo die Euro-Finanzminister über die festgefahrene Griechenland-Rettung beraten.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten und rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,67 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 10/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,66 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 26/32 Punkte auf 99 5/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,79 Prozent./jkr/hbr

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige