06.09.2013 15:11
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursgewinne nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten mit zum Teil kräftigen Verlusten in den Handel gestartet. Im August ist die Zahl der Beschäftigten in den USA geringer als erwartet gestiegen. Das US-Arbeitsministerium meldete einen Zuwachs um 169.000. Am Markt waren allerdings 180.000 erwartet worden. Die amerikanische Notenbank Fed orientiert sich bei ihrer Geldpolitik stark an der Entwicklung am Arbeitsmarkt. Enttäuschende Daten könnten dafür sprechen, dass die Fed ihre milliardenschweren Anleihekäufe noch einige Zeit ungebremst fortsetzt.

    Zweijährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 99 27/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,46 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 21/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,71 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten 31/32 Punkte auf 96 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten einen ganzen und 3/32 Punkte zu auf 96 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,82 Prozent./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Dow im Minus -- Apples Autopläne: Werden die Verhandlungen mit BMW wieder aufgenommen? -- Continental hebt Prognose an -- Evonik, Toyota im Fokus

FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen. Schwaches Autogeschäft verunsichert BMW-Anleger. Fuchs Petrolub enthüllt Kaufpreis für SFR Lubricants. Ölpreise starten Erholungsversuch nach rasanter Talfahrt. Unternehmer Friedhelm Loh hat strategisches Interesse an KlöCo. Gläubiger ringen mit Athen um heikle Privatisierungen. Lufthansa besorgt sich eine halbe Milliarde am Kapitalmarkt.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?