06.09.2013 15:11
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursgewinne nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten mit zum Teil kräftigen Verlusten in den Handel gestartet. Im August ist die Zahl der Beschäftigten in den USA geringer als erwartet gestiegen. Das US-Arbeitsministerium meldete einen Zuwachs um 169.000. Am Markt waren allerdings 180.000 erwartet worden. Die amerikanische Notenbank Fed orientiert sich bei ihrer Geldpolitik stark an der Entwicklung am Arbeitsmarkt. Enttäuschende Daten könnten dafür sprechen, dass die Fed ihre milliardenschweren Anleihekäufe noch einige Zeit ungebremst fortsetzt.

    Zweijährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 99 27/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,46 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 21/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,71 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten 31/32 Punkte auf 96 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten einen ganzen und 3/32 Punkte zu auf 96 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,82 Prozent./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX im Plus -- China-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Toshiba, EZB im Fokus

ZEAL Network gibt wegen Jackpotauszahlung Gewinnwarnung heraus - Aktie an SDAX-Ende. Sony-Chef bringt Einstieg in Autobranche ins Spiel. Volle Flieger: Easyjet erhöht Gewinnprognose. Ölpreise geben leicht nach. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. ifo Institut: Ostdeutschland bleibt auch in Zukunft zurück. Barclays verkauft Portugal-Geschäft an Bankinter.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?