06.09.2013 21:20
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursgewinne nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag von schwachen Arbeitsmarktdaten profitiert. Im August stieg die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft in den USA weniger als erwartet. Zudem wurde der Stellenzuwachs für die Monate Juni und Juli spürbar nach unten revidiert.

    Dadurch sei die Wahrscheinlichkeit einer Drosselung der sehr lockeren Geldpolitik durch die US-Notenbank Fed bereits im September sei leicht gesunken, kommentierte Helaba-Experte Ralf Umlauf. Der Arbeitsmarkt hat große Bedeutung für die amerikanische Geldpolitik. Die Federal Reserve will noch in diesem Jahr damit beginnen, ihre sehr expansive Ausrichtung einzuschränken - allerdings nur, falls sich die konjunkturelle Erholung fortsetzt.

    Zweijährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,46 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 13/32 Punkte auf 98 23/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,77 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 16/32 Punkte auf 96 8/32 Punkte nach oben. Sie rentierten mit 2,94 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 9/32 Punkte auf 95 21/32 Punkte zu. Ihre Rendite beläuft sich auf 3,87 Prozent./mis/zb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX gewinnt kräftig -- BoJ lockert überraschend Geldpolitik -- Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen -- Lanxess streicht bis zu 1200 Jobs -- Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Sharp mit Gewinnrückgang. Deutschlands Einzelhandelsumsatz mit starkem Rückgang. Sony mit höherem Quartalsverlust. AB Inbev enttäuscht beim Gewinn. Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google. Fuchs Petrolub wächst stärker als erwartet. BNP Paribas mit Gewinnplus. Russland und Ukraine einig über Gasversorgung.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige