05.02.2013 21:27
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursverluste angesichts verbesserter Wirtschaftsdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag angesichts der verbesserten Wirtschaftsdaten aus den USA und auch aus Europa Kursverluste verzeichnet. Die überraschend guten Konjunkturzahlen reduzierten das Sicherheitsbedürfnis der Investoren und die zögen ihr Geld aus dem sicheren Hafen der US-Staatsanleihen wieder ab, sagten Händler. Auch die Erholung an den Aktienmärkten bremse den Rentenmarkt.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,265 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben 6/32 auf 100 Punkte ab. Sie rentierten mit 0,874 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 15/32 auf 96 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,014 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 30/32 Punkte auf 91 5/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,212 Prozent./fat/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn - ifo-Index überraschend gestiegen -- Commerzbank erwartet Belebung im Kapitalmarktgeschäft -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Samsung erwägt Chefwechsel im Mobilfunk

Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter. Lufthansa-Chef sieht Verhandlungen mit Piloten auf gutem Weg.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige