05.02.2013 21:27
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursverluste angesichts verbesserter Wirtschaftsdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag angesichts der verbesserten Wirtschaftsdaten aus den USA und auch aus Europa Kursverluste verzeichnet. Die überraschend guten Konjunkturzahlen reduzierten das Sicherheitsbedürfnis der Investoren und die zögen ihr Geld aus dem sicheren Hafen der US-Staatsanleihen wieder ab, sagten Händler. Auch die Erholung an den Aktienmärkten bremse den Rentenmarkt.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,265 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben 6/32 auf 100 Punkte ab. Sie rentierten mit 0,874 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 15/32 auf 96 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,014 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 30/32 Punkte auf 91 5/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,212 Prozent./fat/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn -- Dow im Plus -- Banken-Stresstest: Elf Institute durchgefallen? -- Boeing mit starken Zahlen -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo, Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

Kartellamtschef macht Verlagen wenig Hoffnung im Streit mit Google. GDL will Mitgliederzahlen nicht offenlegen. Daimler steigt wohl bei Motorradhersteller MV Agusta ein. EMC wächst weniger stark als erwartet. Telekom-Chef Höttges kritisiert Internet-Monopole. Patrick Pouyanné wird neuer TOTAL-Chef. GSK verdient mehr. Apple: iCloud-Hack aus China?
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige